Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Balingen

„Die EU ist eine Zerstörung der Vielfalt“: AfD-Mann Gottfried Curio spricht in Balingen

26.04.2019

Von Lydia Wania-Dreher

„Die EU ist eine Zerstörung der Vielfalt“: AfD-Mann Gottfried Curio spricht in Balingen

© Lydia Wania-Dreher

Dr. Gottfried Curio sprach über die EU-Politik.

Am Freitagabend sprachen der Bundestagsabgeordnete Dr. Gottfried Curio und der EU-Kandidat Dr. Rainer Rothfuß auf Einladung der AfD Zollernalb vor rund 200 Zuhörern in der Eberthalle. Eine Demonstration vor dem Gebäude blieb friedlich.

Rund 25 Demonstranten versammelten sich am Freitag mit Plakaten und Lautsprechern vor der Balinger Eberthalle und begrüßten so die rund 200 Gäste der AfD Zollernalb. Das Zusammentreffen wurde von einem Team der Polizei sowie von Sicherheitspersonal überwacht und blieb friedlich.

„Die EU ist eine Zerstörung der Vielfalt“: AfD-Mann Gottfried Curio spricht in Balingen

© Lydia Wania-Dreher

Rund 25 Personen demonstrierten friedlich vor dem Eingang.

Der Kreisverband hatte zu dem Abend mit dem AfD-Politiker Dr. Gottfried Curio, der seit 2017 Mitglied des Deutschen Bundestags ist, und Dr. Rainer Rothfuß, EU-Kandidat der AfD, eingeladen.

Keine der beiden Kliniken soll schließen

Hans-Peter Hörner vom AfD-Kreisverband Zollernalb begrüßte die Zuhörer und sprach über die anstehende Kommunalwahl. Er betonte, dass die AfD mehr direkte Demokratie auf allen Ebenen möchte.

„Die EU ist eine Zerstörung der Vielfalt“: AfD-Mann Gottfried Curio spricht in Balingen

© Lydia Wania-Dreher

Hans-Peter Hörner vom AfD-Kreisverband begrüßte die Zuhörer.

Die AfD werde sich im Kreistag dafür einsetzen, beide Kreiskrankenhäuser als vollwertige Kliniken zu erhalten. „Wir werden auf gar keinen Fall die Schließung eines Krankenhauses zulassen“, sagt er.

Hörner forderte auch, dass es keine weiteren Aufnahmen von Migranten im Landkreis geben soll. „Migranten sollen nicht weiter unsere Kraft rauben“, sagte der Berufschullehrer.

Die EU als Zwangsgemeinschaft

Dr. Gottfried Curio legte bei seinem Vortrag den Schwerpunkt auf die EU-Politik. Er machte deutlich, dass Europa und die EU nicht dasselbe sind. Letztere bezeichnete er als „Möchtegern-Regime“ und große Zwangsgemeinschaft. Deutschland sei dabei der große Geldgeber.

„Eine Dauermedikation der Kranken durch die Gesunden bringt am Ende alle um“, sagte Curio. Die AfD bejahe die EU als Binnenmarkt, aber nur mit souveränen Staaten. Es gelte die Auflösung Deutschlands zu verhindern, so der Politiker.

„Die EU ist eine Zerstörung der Vielfalt“: AfD-Mann Gottfried Curio spricht in Balingen

© Lydia Wania-Dreher

Rund 200 Zuhörer kamen am Freitagabend in die Eberthalle.

„Die EU ist eine Zerstörung der Vielfalt“, erklärte Curio. Eine Vereinheitlichung bedeute eine Nivellierung der nationalen Vielfalt.

Auch auf das Thema Flüchtlinge ging Curio ein. Deutschland habe sich durch die Massenzuwanderung massiv verändert. „Wir brauchen eine Verabschiedungskultur“, sagte er.

Nach einer Pause sprach dann Dr. Rainer Rothfuß, der für die AfD auf Platz 21 der EU-Kandidatenliste steht. Im Anschluss daran konnten Fragen gestellt werden.

Diesen Artikel teilen: