Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Meßstetten

Die Deichelmäuse sind los: Umzug eröffnet die Dorffasnet in Unterdigisheim

26.01.2020

Von Werner Lissy

Die Deichelmäuse sind los: Umzug eröffnet die Dorffasnet in Unterdigisheim

© Werner Lissy

Die Deichelmäuse führten den Dorfumzug in Unterdigisheim an.

Der Narrenverein Deichelmäus startete am Samstagnachmittag mit einem kleinen Umzug und dem anschließenden Narrenbaumstellen in die neue Fasnetssaion.

Der Umzug lockte nur wenige Teilnehmer und Zuschauer an. Angeführt wurde er von den Feuerwehrleuten, die den mächtigen Narrenbaum transportierten. Die Musikkapelle unter der Leitung von Dirigent Peter Wäschle sorgte in ihren knallroten Fasnetsjacken für fetzige Musik. Auch spielten sie mehrmals den Unterdigisheimer Narrenmarsch.

Prinzessinnen und wilde Tiere

In den Umzug mischten sich auch die Erzieherinnen des Kindergartens mit mehreren Kindern, die sich als Prinzessinnen und wilde Tiere kostümiert hatten. Zunftmeisterin Ramona Stein und die Mitglieder des Narrenrats grüßten die Besucher lauthals mit dem Unterdigisheimer Narrenruf „Deichel – Mäus“.

Fasnet in Unterdigisheim: die Fotos vom Umzug der Deichelmäus

Mit einem Umzug sind die Deichelmäuse zusammen mit unserem Mitarbeiter Werner Lissy in die neue Saison gestart.

/
Impressionen vom Fasnetsumzug in Unterdigisheim

© Werner Lissy

Impressionen vom Fasnetsumzug in Unterdigisheim

© Werner Lissy

Impressionen vom Fasnetsumzug in Unterdigisheim

© Werner Lissy

Impressionen vom Fasnetsumzug in Unterdigisheim

© Werner Lissy

Impressionen vom Fasnetsumzug in Unterdigisheim

© Werner Lissy

Impressionen vom Fasnetsumzug in Unterdigisheim

© Werner Lissy

Sehr zahlreich waren die grauen Deichelmäuse vertreten. Sie erfreuten die am Straßenrand stehenden Kinder und Erwachsenen mit Süßigkeiten. Den Brunnenmachern folgten mit den Schwarzhexen aus Albstadt die einzige Gastzunft. Zum Schluss fuhr die Mannschaft der Feuerwehrabteilung mit einem Motivwagen bis zur Festhalle, um dann auf dem Dorfplatz mit Muskelkraft und unter den närrischen Klängen der Musikkapelle den Narrenbaum aufzustellen. Traditionell tanzte der Nachwuchs der Deichelmäuse unter der Leitung von Ramona Stein um den Baum. In der Festhalle ging es mit närrischer Unterhaltung und einem Brauchtumsabend weiter.

Diesen Artikel teilen: