Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Balingen

Die Balinger Stadtkirche wird zum „Leuchtturm“

08.12.2016

von Dekan Beatus Widmann

Der Turm der Stadtkirche Balingen wird im Jahr des 500. Reformationsjubiläums ab dem 3. Adventssonntag, 11. Dezember, ab 18 Uhr als „Leuchtturm“ beleuchtet.

Die nächtliche weiße Standard-Beleuchtung des gesamten Turms wird abgeschaltet und die obere Turmwächterstube wird mit Hilfe von 16 LED-Strahlern rot angestrahlt. Jede Viertelstunde umrundet ein weißes Licht die achteckige Türmerwohnung: zur Viertelstunde einmal, zur halben Stunde zweimal, zur Dreiviertelstunde dreimal und zur vollen Stunde viermal. Das Jubiläumsjahr gibt der Stadtkirchengemeinde Gelegenheit, Altgewohntes und Altbewährtes neu zu entdecken für die Herausforderungen der Gegenwart.

Die Balinger Stadtkirche wird zum „Leuchtturm“

© Benno Schlagenhauf (Archiv)

Die Aufmerksamkeit soll neu gewonnen werden für die Stadtkirche als Orientierungshilfe (Leuchtturm) durch eine optische Beleuchtungsveränderung. Höher als die Gebäude der Umgebung (61 Meter) und damit von Weitem sichtbar, dient der Turm der Positionsbestimmung mitten in der Stadt.

Die Kirche als Wegweiser, als Hilfe zur Findung des „Heimathafens“ im Glauben, in der Liebe und in der Hoffnung. Die Kirche als aufgeklärte Volkskirche in einer Zeit, in der eine unüberschaubare Fülle von Möglichkeiten und Informationen herrscht, in einer Zeit, die den Vereinfachern und Eigentümlern und Wir-zuerst-Sagern in die Hände spielt.

Dagegen soll der Stadtkirchenturm im Jubiläumsjahr als Leuchtturm leuchten für ein selbstgewisses und selbstbewusstes verwurzelt Sein im christlichen Glauben in ökumenischer und interreligiöser Perspektive. Notwendiger denn je wird das interreligiöse Gespräch, insbesondere der Trialog Juden-Christen-Muslime, um den fatalen, fundamentalistischen Auffassungen von Religion zu begegnen.

Diesen Artikel teilen: