Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Albstadt

Die Absage der Mountainbike-Weltmeisterschaft kostet die Stadt Albstadt 701.000 Euro

27.07.2020

Von Holger Much

Die Absage der Mountainbike-Weltmeisterschaft kostet die Stadt Albstadt 701.000 Euro

© Holger Much

Der Platz beim Bullentäle im Talgang bleibt leer, die WM findet nicht statt. Was kostet die coronabedingte Absage die Stadt Albstadt?

Vom 25. bis 28. Juni hätte in Albstadt die UCI-Mountainbike-Cross-Country-Weltmeisterschaft stattgefunden. Doch Corona hat der Großveranstaltung einen Strich durch die Rechnung gemacht, die WM wurde samt dem angebotenen Ersatztermin im Oktober, abgesagt. 701.620,72 Euro, so wurde am Montag in einer Pressekonferenz bekannt gegeben, kostet die Absage die Stadt.

Auch im Nachhinein, betonen Albstadts Oberbürgermeister Klaus Konzelmann, Finanzbürgermeister Steve Mall und Jo Triller, Amtsleiter für Familie, Bildung, Sport und Soziales, sei die damalige Entscheidung, die WM abzusagen, die richtige gewesen, auch im Hinblick auf den möglichen Ersatztermin im Oktober. Wer aktuell beobachte, wie in der Urlaubszeit die Infektionszahlen wieder ansteigen, so Mall, ...

89% des Artikels sind noch verdeckt.

Jetzt weiterlesen
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie hier Ihr ZAK+ Angebot, um den kompletten Artikel lesen zu können.
Diesen Artikel teilen: