Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Hechingen

Der Westflügel des früheren Hechinger Krankenhauses ist nun endgültig Geschichte

16.05.2019

von Sabine Hegele

Der Westflügel des früheren Hechinger Krankenhauses ist nun endgültig Geschichte

© Sabine Hegele

Die Abbrissbagger haben beim ehemaligen Krankenhaus ganze Arbeit geleistet.

Vom Westflügel der ehemaligen Klinik ist nur noch Schutt und Asche übrig. Hier sollen eine Apotheke und Arztpraxen entstehen.

Am Standort des ehemaligen Hechinger Krankenhauses ist in den vergangenen Jahren Schritt für Schritt das Zentrum am Fürstengarten entstanden – belegt mit Arztpraxen ganz unterschiedlicher Disziplinen, einer Hebammenpraxis, Therapeuten, einer Apotheke und der Tagespflege des Sozialwerks.

Weiterhin haben das Forst-, Vermessungs-, Straßenbau- und Gesundheitsamt des Landkreises sowie die Katholische Verrechnungsstelle in dem Gebäudekomplex ihren Platz gefunden.

250 Arbeitsplätze im Fürstengarten

Landrat Günther-Martin Pauli verwies vor einigen Monaten darauf, dass dort rund 250 Arbeitsplätze entstanden sind – und sprach von einem wichtigen Impuls für die Region.

Der Vollendung des dritten Bauabschnitts folgt dieser Tage der Abriss des Westflügels, in dem vorübergehend junge Flüchtlinge untergebracht waren. In der vergangenen Woche war mit den Abbrucharbeiten begonnen worden.

Entstehen sollen an dieser Stelle neue Parkplätze, ein privater Neubau für eine Apotheke und weitere Arztpraxen.

Diesen Artikel teilen: