Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Optik Metzger
Balingen

90 Jahre Vötsch: Frommerner Unternehmen hat Jubiläum mit einem Familientag gefeiert

07.10.2019

von Pressemitteilung

90 Jahre Vötsch: Frommerner Unternehmen hat Jubiläum mit einem Familientag gefeiert

© Schunk Group

Rund 1400 Gäste feierten das Firmenjubiläum der Vötsch Industrietechnik GmbH in Balingen.

Viel los war kürzlich am Standort von Vötsch Industrietechnik in Balingen: Rund 1400 Gäste, darunter Beschäftigte, deren Familien sowie geladene Gäste, feierten das Jubiläum zum 90-jährigen Bestehen des führenden Herstellers von Klimaschränken.

Den Teilnehmern bot sich ein buntes Programm – von einem Betriebsrundgang inklusive der Besichtigung der neuesten sowie historischer Produkte über Informationen zu Vötsch als Arbeitgeber und rund um das Thema Ausbildung bis hin zu einem Kinderprogramm mit Hüpfburg, Kinderschminken und einem Motorradparcours. Und bei alledem gab es auch reichlich gutes Essen.

Rezeptbuch zum Jubiläum

Das leibliche Wohl stand auch bei einem ganz besonderen Jubiläumsprojekt im Vordergrund. So hatten die Beschäftigten ihre Lieblings-Kochrezepte – von der Suppe bis zum Nachtisch, von heiß bis kalt – gesammelt, von denen 90 in dem eigens produzierten Kochbuch „90 Rezepte für 90 Jahre Vötsch“ zusammengestellt sind. Davon erhielten alle Beschäftigten ein Exemplar als Geschenk.

Vötsch ist führend bei Klimaschränken

„Seit der Zugehörigkeit zu Schunk verzeichnet Vötsch ein deutliches Wachstum bei Mitarbeiterzahl, Umsatz und Gewinn“, blickte Dr. Arno Roth, Vorsitzender der Unternehmensleitung der Schunk Group, zurück und verband dies mit einem Ausblick: „Mit der Innovationskraft der Balinger werden die Klimaschränke weiterhin Weltspitze sein.“ Der Erfolg von Vötsch sei ein wichtiger Beitrag zum Gesamterfolg der Schunk Group.

90 Jahre Vötsch: Frommerner Unternehmen hat Jubiläum mit einem Familientag gefeiert

© Schunk Group

Auch Landrat Günther-Martin Pauli gratulierte Vötsch zu dem besonderen Jubiläum. Das Bild zeigt (von links): Dr. Arno Roth (CEO der Schunk Group), Standortleiter Thomas Jarck, Geschäftsführer Peter Kuisle und Peter R. Manolopoulos sowie Landrat Günther-Martin Pauli.

Diese Erfolgsgeschichte wolle Vötsch fortschreiben, sagte Peter R. Manolopoulos, Geschäftsführer von Vötsch Industrietechnik und Mitglied der Unternehmensleitung der Schunk Group. „Auch in Zukunft wollen wir weiter wachsen. Aus diesem Grund haben wir kürzlich die anliegenden Grundstücke erworben, die Planungen für die Erweiterungen laufen bereits.“

Auch Landrat Günther-Martin Pauli gratulierte zu dem besonderen Jubiläum und wünschte Vötsch für die Zukunft alles Gute.

Gründung in Berlin

Das Jubiläum bot auch Gelegenheit für Rückblicke. Angefangen hat die Geschichte von Vötsch jedoch nicht in Balingen – sondern in Berlin. Dort wurde die Firma im Jahr 1929 als Unternehmen für Kühltheken und Kälte-Wärme-Schränke gegründet. Der Gründer Ernst Vötsch gilt seither als Erfinder der modernen Umweltsimulation.

Bereits 1945 zog das Unternehmen um nach Balingen-Frommern, seit 1954 befindet sich der Standort in der Beethovenstraße. Im Jahr 1995 übernahm die Schunk Group aus dem hessischen Heuchelheim das Unternehmen; Schunk war bereits mit der Marke Weiss Technik in der Umweltsimulationsbranche aktiv.

Tests für Produkte in allen Lebensbereichen

Vötsch produziert in Balingen innovative Klimaschränke für nahezu jeden Anwendungsbereich, die rund um den Globus zum Einsatz kommen. Mit diesen lassen sich verschiedene Umwelteinflüsse für das Testen von Produkten insbesondere bei unterschiedlichen Temperatur- und Feuchtebedingungen simulieren.

Und so getestet werden müssen nahezu alle Produkte – von Staubsaugern über Handyakkus bis zu Autoteilen und ganzen Fahrzeugen. Innerhalb der Schunk Group ist Balingen heute das Kompetenzzentrum für Klimaschränke. Vötsch Industrietechnik beschäftigt hier über 350 Mitarbeiter und gehört damit zu den größten industriellen Arbeitgebern und Ausbildungsbetrieben in der Region.

Diesen Artikel teilen: