Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Rosenfeld

25 Jahre Rauch: Leidringer Handwerksbetrieb steht für Qualität und Service

20.09.2019

von Jasmin Alber

25 Jahre Rauch: Leidringer Handwerksbetrieb steht für Qualität und Service

© Jasmin Alber

Das Team der Rauch GmbH vor dem Firmengebäude am Leidringer Ortsrand. Von hier aus sind die Handwerker im Umkreis von rund 30 Kilometern unterwegs.

Vor 25 Jahren wurde die Helmut Rauch GmbH in Leidringen gegründet. Das Jubiläum wird am Wochenende, 21. und 22. September, auf dem Firmengelände des Betriebs für Heizung, Klima und Sanitär gefeiert.

ANZEIGE

Als Quereinsteiger ist der Mechanikermeister Helmut Rauch in die Heizungs- und Sanitärbranche eingestiegen. Als Kundendienstmonteur für Heizungsanlagen legte er den Grundstein für einen florierenden Betrieb. Im Jahr 1994 wurde die Firma Rauch gegründet – damals noch in Rauchs elterlichem Haus in der Sonnenstraße in Leidringen. Hier wurde der Stall, der nicht mehr genutzt wurde, zur Werkstatt.

Er hat sich mit dem Installations- und Heizungsbaumeister Karl-Heinz Walter aus Isingen zusammengetan und die beiden führten den Betrieb gemeinsam.

Anfangs waren Walter und Rauch die einzigen Beschäftigten.

Stück für Stück haben sie sich ein Netzwerk aus Kunden und Lieferanten aufgebaut. „Arbeit war von Beginn an ohne Ende da“, sagt Rauch. Einige Monate nach der Gründung wurde der erste Mitarbeiter eingestellt – weitere folgten.

Seit 19 Jahren in der Grindelbachstraße

Im Jahr 2000 wurde schließlich der Neubau am Leidringer Ortsrand bezogen. In der Grindelbachstraße ist seither der Firmensitz. Hier sind Werkstatt, Büro und Ausstellung untergebracht.

25 Jahre Rauch: Leidringer Handwerksbetrieb steht für Qualität und Service

© Jasmin Alber

Markant am Leidringer Ortseingang: Das Firmengebäude in der Grindelbachstraße.

Mit Thomas Rauch ist auch bereits die zweite Generation ins Unternehmen eingestiegen. Er ist seit kurzem Anlagenmechanikermeister SHK.

Der Slogan „Wo Rauch ist, ist auch Feuer“, steht in großen Buchstaben auf den Firmenfahrzeugen. Dieser steht zugleich für das Erfolgskonzept des Leidringer Betriebs und für das Leistungsspektrum. Heizungsanlagen aller Art, Klimatechnik oder Sanitäranlagen: Das Unternehmen deckt sämtliche Bereiche ab, wenn es um Heizung und Sanitär geht. Gerade im ländlichen Raum, wo viele noch ein Stück Wald bewirtschaften, sind Stückholz- oder Pelletheizungen gefragt.

Aber auch mit alternativen Energieformen wie Solaranlagen oder Wärmepumpen kennen sich die Experten der Rauch GmbH aus, die im Umkreis von etwa 30 Kilometern um Leidringen unterwegs tätig sind.

Fokus auf Modernisierung

Die Firma Rauch hat sich auf die Sanierung und Modernisierung von Bestandsgebäuden spezialisiert, wenn es um Haustechnik und Sanitäranlagen geht. Dazu gehört auch die Reparatur bestehender Anlagen.

Die Wartung ist „ein wichtiges Standbein der Firma“, sagt Walter. „Der Kundendienst war auch schon immer ein Zugpferd“, ergänzt Rauch. Service wird seit der Gründung groß geschrieben. „Wenn‘s klemmt, sind wir da“, betonen die beiden. Das hat sich schnell herumgesprochen, der Betrieb hat sich einen guten Ruf erarbeitet.

25 Jahre Rauch: Leidringer Handwerksbetrieb steht für Qualität und Service

© Jasmin Alber

Karl-Heinz Walter, Doris, Thomas und Helmut Rauch (von links) leiten die Geschicke des Betriebs.

Die Mitarbeiter der Firma Rauch informieren ihre Kunden umfassend und individuell. Sie wissen zudem über aktuelle Förderprogramme Bescheid.

Nicht zuletzt, weil es in der Heizungs- und Sanitärbranche ständig Neuerungen gibt, sind Fort- und Weiterbildungen der Mitarbeiter eine Selbstverständlichkeit. Die Firma Rauch ist außerdem ein Ausbildungsbetrieb.

Feier zum Jubiläum

Das Jubiläum zum 25-jährigen Bestehen wird am kommenden Wochenende, 21. und 22. September auf dem Firmengelände in der Leidringer Grindelbachstraße gefeiert. Interessierte können am Samstag von 14 bis 17 Uhr und am Sonntag von 10 bis 17 Uhr vorbeischauen. Die Besucher dürfen sich an beiden Tagen auf Speis und Trank, verschiedene Produkte, die ausgestellt werden, individuelle Beratung sowie am Sonntag auf Fachvorträge freuen.

Die Vortäge am Sonntag im Überblick

Interessierte können sich am Sonntag, 22. September, bei Fachvorträgen über aktuelle Themen informieren.

  • 13 bis 13.30 Uhr: Vortrag Brötje-Ölheizungen
  • 14 bis 14.30 Uhr: Vortrag Stiebel-Eltron-Wärmepumpen
  • 15 bis 15.30 Uhr: Vortrag Holz- und Pelletsheizungen von Windhager
  • 16 bis 16.30 Uhr: Vortrag Energieberater/Architekt Hermann Dannecker, Schömberg
Diesen Artikel teilen: