Balingen-Frommern, 15.02.2019

Guckloch zu klein: Autofahrer übersieht Fußgängerin beim Abbiegen in Frommern

Weil er an seiner zugefrorenen Windschutzscheibe nur ein kleines Guckloch freigekratzt hatte, fuhr ein Autofahrer eine Fußgängerin an. Diese wurde schwer verletzt.

von Polizei  

Der 41-Jährige bog am Freitagmorgen gegen 6.25 Uhr mit seinem Opel von der Balinger Straße nach rechts in die Waldstetter Straße ab. Die Scheiben seines Autos waren rundum zugefroren. Er blickte nur durch ein kleines Guckloch, das er sich frei gekratzt hatte.

An der wenige Meter entfernten Fußgängerfurt, die zu der Zeit noch keinen Ampelbetrieb hatte, überquerte eine Frau die Waldstetter Straße. Der Opelfahrer sah die 51-Jährige durch sein unzureichendes Sichtfenster nicht.

Er lud die Fußgängerin auf, die gegen Motorhaube und Windschutzscheibe prallte. Anschließend stürzte sie zu Boden. Bei der Kollision verletzte sie sich schwer.

Nach der Erstversorgung durch Rettungskräfte kam die Frau ins Krankenhaus. Der Zusammenstoß war so heftig, dass an dem schon älteren Opel wirtschaftlicher Totalschaden entstand. Der Wagen musste abgeschleppt werden.

Mehr zum Schlagwort

Unfall.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
counter