Mössingen, 07.11.2017

Fahrerin gerät auf B27 bei Mössingen in den Gegenverkehr

Bei einem Zusammenstoß auf der B27 bei Mössingen wurden am Sonntagvormittag drei Personen verletzt.

von Polizei  

Kurz nach zehn Uhr war nach Angaben der Polizei eine 71-jährige Frau mit ihrem Mitsubishi Colt auf einem geraden Teilstück zwischen Hechingen und Bad Sebastiansweiler aus ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr geraten. Dort kam es zur Kollision mit dem entgegenkommenden Skoda Kodiaq eines 48-Jährigen.

Ein hinter dem Geländewagen fahrender, 57 Jahre alter Hyundai-Lenker erkannte die Gefahr und versuchte, nach rechts auszuweichen. Obwohl er dabei in einen steil abfallenden Graben fuhr, berührte der Mitsubishi sein Fahrzeug noch. Während die beiden Männer nach bisherigen Erkenntnissen lediglich mit leichten Blessuren davon kamen und vor Ort durch den Rettungsdienst behandelt wurden, kam die ebenfalls verletzte Unfallverursacherin zur Beobachtung in eine Klinik.

Alle drei Fahrzeuge wurden derart schwer beschädigt, dass sie von Abschleppunternehmen geborgen werden mussten. Der Gesamtsachschaden wird auf 50.000 Euro geschätzt. Für die Dauer der Unfallaufnahme und Aufräumarbeiten musste die Bundesstraße bis kurz vor 12 Uhr voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde umgeleitet.

Mehr zu den Schlagworten

Polizei, Unfall.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Weihnachtsmärkte in der Umgebung

Weihnachtsmärkte in der Umgebung

Auf unserer interaktiven Karte geben wir eine Übersicht der Weihnachtsmärkte im Zollernalbkreis und in der Region.

counter