Albstadt/Meßstetten, 30.03.2013

Wie viele „Traufgänge“ dürfen's denn sein?

Verhandlungen über gemeinsame Tourismus-Vermarktung stocken derzeit in Meßstetten

96 000 Euro? Das ist Meßstettens Bürgermeister Lothar Mennig entschieden zu viel für das Werbekonzept seiner Wanderwege. Und die Hälfte? „Wir sind nicht auf dem Basar“, wehrt Mennig ab. Er schweigt.
counter