Fußball

Zwischen Prestige und Vorbereitung: Im Juli stehen für die Fußballteams viele Turniere auf dem Plan

10.06.2024

Von Daniel Drach

Zwischen Prestige und Vorbereitung: Im Juli stehen für die Fußballteams viele Turniere auf dem Plan

© Moschkon

Die Albstadt-Meisterschaften steigen dieses Jahr auf dem Lichtenbol – ausgerichtet von der Spvgg Truchtelfingen.

Die abgelaufene Saison ist kaum beendet, da wirft schon wieder der Turniersommer seinen Schatten voraus. Vielerorts geht es bei prestigeträchtigen Pokalturnieren um die Vorbereitung auf die neue Spielzeit.

Im Juni geht es noch ruhig zu – die Teams nutzen die spielfreie Zeit für Abschlussfahrten und um die Akkus aufzuladen. Schon bald rollt das runde Leder aber wieder auf den Sportplätzen der Region. Die Turniere im Sommer sind für nicht wenige Fußballer, aber auch für die Vereine und das Umfeld echte Highlights. Anfang Juli geht es also wieder los mit dem Kampf um die begehrten Pokale.

EM-Übertragung darf nicht fehlen

Den Auftakt in diesem Sommer macht das Hohenzollernpokalturnier, das vom 4. bis 7. Juli vom TSV Boll ausgerichtet wird. Am Donnerstag greifen der FC Steinhofen, der FC Hechingen, die Sportfreunde Sickingen, der FV Bisingen, der SV Rangendingen 2 und die SG Wessingen/Grosselfingen 2 ins Geschehen ein, ab Freitag stoßen dann noch der FC Grosselfingen, der TSV Stein, die SG Ringingen/Killertal, der SV Rangendingen 1, der TSV Stetten/Hechingen und der gastgebende TSV Boll hinzu. Nach der Vorrunde, die bis Samstag geht, steigen dann am Sonntag ab 9 Uhr die Viertelfinals – und das große Endspiel ist auf 17 Uhr anberaumt. „Wir haben auch ein attraktives Rahmenprogramm“, betont Daniel Mayer, Spielleiter Fußball Aktiv beim TSV. „In diesem Sommer darf da natürlich auch die Übertragung der EM nicht fehlen.“

Mit einem Tag Verzögerung startet parallel auch das Eyachpokalturnier, ausgerichtet vom SV Gruol, das sich ebenfalls über vier Tage erstreckt, aber eben vom 5. bis zum 8. Juli. Vom 11. bis 14. Juli steigt das Heuberg-Bära-Pokalturnier – ausgerichtet vom SV Meßstetten. Mit dabei sind neben den Gastgebern auch die SG Nusplingen/Obernheim, die SG Stetten a.k.M./Frohnstetten/Schwenningen, die SG Heinstetten/Hartheim/Unterdigisheim und die TSG Margrethausen.

Stadtmeisterschaften auf dem Lichtenbol

Vom 12. bis 14. Juli richtet der TV Wehingen das Oberhohenbergpokalturnier aus. Mit dabei sind unter anderem Mannschaften aus Dotternhausen, Schömberg, Schörzingen und Obernheim. In der Woche vom 15. bis zum 21. Juli ist der TSV Benzingen Gastgeber für den 60. Alb-Lauchert-Wanderpokal. Das Bürgermeister-Frey-Turnier des FC Winterlingen steigt am 20. und 21. Juli. Bisher haben der FC Redfield Albstadt, der FV Rot-Weiß Ebingen und die SG Pflummern/Friedingen ihr Kommen zugesagt – das Teilnehmerfeld ist aber noch nicht komplett. Der Krone-Pokal in Unterschmeien findet vom 23. bis zum 28. Juli statt. Aus dem Bezirk Zollern sind der Vorjahresfinalist SG Heinstetten sowie der TSV Harthausen dabei.

Vom 26. bis zum 28. Juli steht zudem der Kleine-Heuberg-Pokal in Brittheim auf dem Programm. Und auch die Albstadt-Meisterschaften sind dieses Jahr wieder ein echtes Highlight, die Spvgg Truchtelfingen ist als Veranstalter an der Reihe – am 27. und 28. Juli auf dem Lichtenbol. „Es haben aber noch nicht alle Albstädter Vereine zugesagt“, sagt Spvgg-Coach Oliver Müller.

Diesen Artikel teilen: