Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Balingen

Zweite Auflage der World-Press-Photo-Ausstellung in Balingen wird Corona-bedingt verschoben

09.04.2020

Von Klaus Irion

Zweite Auflage der World-Press-Photo-Ausstellung in Balingen wird Corona-bedingt verschoben

© Roland Beck

Die World-Press-Photo-Ausstellung wird nach Balingen zurückkehren, die Frage ist nur, ob es dieses Jahr noch klappen wird.

Die World-Press-Photo-Ausstellung (WPP) wird weiterhin in Balingen zu sehen sein. Das haben die in Amsterdam ansässige World Press Photo Foundation und der hiesige Veranstalter, die Volkshochschule Balingen, dieser Tage bekräftigt. Wann die prämierten Bilder des Jahres 2019 zu sehen sein werden, ist allerdings der Coronakrise geschuldet noch unklar.

Die erste Auflage der WPP im vergangenen Jahr in der Balinger Zehntscheuer war ein ganz großer Erfolg. Knapp 8000 Besucher wurden während der dreiwöchigen Ausstellungsdauer gezählt. Und das, obwohl die WPP keine klassische „Wohlfühl“-Atmosphäre verströmte. Sie ist vielmehr ein realistisches Abbild unserer Welt, in all ihrer Schönheit, aber eben auch (menschgemachten) Grausamkeit.

Große weite Fotowelt in Balingen

Auch das umfangreiche Begleitprogramm mit Führungen, Workshops, Vorträgen, Lesungen und einem Foto Slam fand großen Anklang. Am Ende waren alle zufrieden, die Besucher, die Ausstellungsmacher, die Verantwortlichen in Amsterdam und die bei der VHS Balingen, nicht zu vergessen die Geschäftsführung des ZOLLERN-ALB-KURIER. Denn das Medienhaus Hermann Daniel hatte keine Sekunde gezögert, als Hauptsponsor der WPP-Ausstellung zu deren tatsächlichen Realisierung mit beizutragen. Das Wagnis, die große weite Fotowelt in die schwäbische Kleinstadt zu bringen, war über die Maßen geglückt.

Man hatte keine andere Wahl

Folgerichtig entschieden sich die WPP-Partner, aus dem Wagnis ein alljährlich wiederkehrendes Event zu machen. Und das hätte vom 27. Juni bis zum 19. Juli seine zweite Auflage erfahren. Dann aber kam die Coronakrise und mit ihr dieser Tage die Entscheidung, dass die Balinger WPP 2020 verschoben werden muss. „Dieser Schritt schmerzt uns natürlich sehr, aber es blieb uns und den Verantwortlichen in Amsterdam letztlich keine andere Wahl“, sagte Balingens VHS-Leiter Ottmar Erath dem ZAK.

Neues Datum ist offen

Doch getreu dem Motto, aufgeschoben ist nicht aufgehoben, sind die Vertragspartner bereits auf der Suche nach einem neuen Termin. „Wir hatten bereits den Zeitraum von 14. November bis 6. Dezember im Blick“, so Erath. Doch nun müsse die WPP-Foundation doch noch einmal ihre weltweiten Ausstellungen neu koordinieren und terminieren. „Ein konkret neues Datum für Balingen ist damit noch offen.“

ZAK bleibt Hauptsponsor

Dass die WPP nach Balingen zurückkehren wird, steht für den VHS-Leiter aber außer Frage. „Dafür war der Erfolg einfach zu groß.“ Wann auch immer die weltbesten Pressefotografien zum zweiten Mal in Balingen zu sehen sein werden: „Der ZAK wird dann erneut als Hauptsponsor und als Mitorganisator des Beiprogramms seinen Teil zum Gelingen beitragen“, betont Daniel Welte, Verleger des Medienhauses Hermann Daniel.

Keine WPP-Feierlichkeiten

Erst kürzlich hatte die WPP-Foundation ebenfalls wegen der Corona-Krise die offiziellen Feierlichkeiten zum WPP-Award 2020 in Amsterdam abgesagt. Die prämierten Pressefotografen werden am 16. April über digitale Kanäle bekanntgegeben. Die nominierten Bilder sind aber bereits jetzt online zu sehen.

Diesen Artikel teilen: