Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Radsport

Zwei Etappen beim Interstuhl-Cup: Tailfinger Thomas Halter führt Kleines Finale an

02.09.2019

Von Daniel Drach

Zwei Etappen beim Interstuhl-Cup: Tailfinger Thomas Halter führt Kleines Finale an

© Herl

Am Sonntag wurde in Tieringen gefahren.

Am Wochenende standen zwei weitere Stationen des Interstuhl-Cups auf dem Programm. Beim Bergzeitfahren in Wildberg siegte Simon Betz souverän, auf dem Tieringer Rundkurs gewann Tim Nuding.

Im Rahmen der größten Radrenn-Serie für Amateure im süddeutschen Raum gab es am Samstag und am Sonntag wieder Radsport-Action satt. Die zehnte und elfte Etappe des Interstuhl-Cups waren angesetzt.

Bergzeitfahren in Wildberg

Zunächst ging es am Samstag in Wildberg zur Sache: Im Nordschwarzwald bestritten die Akteure ein 3,3 Kilometer langes Bergzeitfahren. Während die Tagessieger bei den Nachwuchsklassen bereits nach einem Durchgang feststanden, durften bei den Aktiven und Senioren die Topfahrer gleich zweimal ran.

Bei den U 11-Schülern siegte Kilyan Morgant, bei der U 13 feierte Fritz Stihler seinen Premierenerfolg und in der U 15-Konkurrenz übernahm Jan Weipert mit seinem Sieg die Gesamtführung.

In der FSJ-Klasse der Frauen, Senioren und Junioren war es letztlich Markus Brenner, der sich nach zwei Läufen vor Adolf Stark durchsetzte. Der Tailfinger Gunter Bohnenberger behauptete mit einem vierten Rang seine Gesamtführung.

Halter auf Rang zwei

Im Kleinen Finale siegte der Youngster Fabian Keller hauchdünn vor dem RSV-Tailfingen-Fahrer Thomas Halter, welcher seine Spitzenposition im Gesamtklassement damit aber ausbauen konnte. Halters ärgster Kontrahent Timo Röcker (SC Onsmettingen) wurde im Bergzeitfahren lediglich Siebter.

Im Großen Finale der Elite ging der Tagessieg schlussendlich an Simon Betz. Der MRSC-Ottenbach-Fahrer erzielte in beiden Läufen Bestzeit und siegte so mit klarem Abstand. In der Gesamtwertung verbesserte sich Betz damit auf Rang fünf, dem unangefochtenen Führenden Nathan Müller genügte ein dritter Rang, um seine Spitzenposition weiter zu festigen. Der Tailfinger Felix Weber musste sich indes im Kampf gegen die Uhr mit Rang zwölf begnügen.

Positionskämpfe beim Titelsponsor

Am Sonntag ging es auf dem Betriebsgelände des Namensgebers in Tieringen weiter – auf einem 1,7 Kilometer langen Rundkurs. Das Nachwuchsfahrerrennen gewann nach 15 Runden bei der U 11 Lukas Reger, bei der U 13 siegte Malcom Otto und bei der U 15 lag erneut Weipert vorne.

Die Fotos vom Interstuhl-Cup in Tieringen

Am Sonntag stand die zehnte Etappe des Interstuhl-Cups auf dem Programm. Die Straßenradfahrer gingen dabei auf dem Gelände des Namenssponsors auf Punktejagd.

/
Die Fotos vom Interstuhl-Cup in Tieringen.

© Herl

Die Fotos vom Interstuhl-Cup in Tieringen.

© Herl

Die Fotos vom Interstuhl-Cup in Tieringen.

© Herl

Die Fotos vom Interstuhl-Cup in Tieringen.

© Herl

Die Fotos vom Interstuhl-Cup in Tieringen.

© Herl

Die Fotos vom Interstuhl-Cup in Tieringen.

© Herl

Die Fotos vom Interstuhl-Cup in Tieringen.

© Herl

Die Fotos vom Interstuhl-Cup in Tieringen.

© Herl

Die Fotos vom Interstuhl-Cup in Tieringen.

© Herl

Die Fotos vom Interstuhl-Cup in Tieringen.

© Herl

Die Fotos vom Interstuhl-Cup in Tieringen.

© Herl

Die Fotos vom Interstuhl-Cup in Tieringen.

© Herl

Die Fotos vom Interstuhl-Cup in Tieringen.

© Herl

Auch im FSJ-Rennen gab es einen Wiederholungstäter: Brenner setzte sich nach 30 Runden vor Jeannine Mark und Bohnenberger durch – und baute damit seine Gesamtführung aus.

Ottenbacher Doppelsieg

Im Kleinen Finale der Amateure siegte Halter vor Andreas Brand und Röcker, welcher damit im Gesamtklassement gegenüber Halter weiter an Boden verlor. Im Großen Finale der Elite feierte der MRSC Ottenbach in Person von Tim Nuding und Philipp Petzold einen Doppelsieg. Während der Tailfinger Weber 17. wurde, baute Müller seine Führung in der Addition mit einem vierten Rang auf 95 Punkte Vorsprung aus.

Nun stehen im September noch zwei weitere Etappen zum Abschluss des diesjährigen Interstuhl-Cups an. Am Wochenende findet in Onstmettingen erneut ein Rundkursrennen statt, ehe das Saisonfinale Ende des Monats in Tailfingen steigt.

Diesen Artikel teilen: