Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Bitz

Zwei Einbrüche und eine brennende Hüte bei Bitz: Polizei vermutet Zusammenhang

06.09.2019

von Polizei

Zwei Einbrüche und eine brennende Hüte bei Bitz: Polizei vermutet Zusammenhang

© Pascal Tonnemacher

Der Winterlinger Polizeiposten ermittelt wegen Brandstiftung an einer Waldhütte und Einbruch in zwei Schuppen.

In Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde bei Bitz in zwei Schuppen eingebrochen. In derselben Nacht brannte eine Waldhütte komplett ab.

In der Nacht zum Donnerstag haben unbekannte Täter zwei zwischen dem Riedbühl und dem Kritterhof nebeneinander stehende Schuppen aufgebrochen.

Einbrecher stehlen Treibstoffkanister

Die Täter entfernten an einem der beiden Schuppen die zwei Vorhängeschlösser mit Gewalt. Aus dem Schuppen entwendeten sie ein Stromaggregat, drei leere Kanister und einen Kanister mit Treibstoff.

Den zweiten Schuppen versuchten die Einbrecher mit einem Brecheisen aufzuhebeln. Das gelang jedoch nicht. Insgesamt entstand ein Schaden in Höhe von mindestens 800 Euro.

Hütte brennt komplett aus

In derselben Nacht brannte etwa 150 Meter von den Einbruchsobjekten entfernt eine Waldhütte, die wohl mutwillig angezündet wurde. Die Waldhütte brannte bis auf die Stützbalken komplett aus.

Die Polizei geht davon aus, dass dieser Brand – vorsätzlich oder fahrlässig – von den Einbrechern verursacht worden ist. Die Ermittler vom Polizeiposten Winterlingen vermuten einen Zusammenhang mit den Einbrüchen in die benachbarten Schuppen.

Diesen Artikel teilen: