Handball

Zu viele Fahrkarten: „Füchse“ ziehen gegen Köndringen/Teningen den Kürzeren

10.10.2021

Von Daniel Drach

Zu viele Fahrkarten: „Füchse“ ziehen gegen Köndringen/Teningen den Kürzeren

© Herl

Gegen eine abgezockte SG Köndringen/Teningen gab es nichts zu holen. Das junge „Füchse“-Team wehrte sich nach Kräften, ging aber leer aus.

Viel versucht, dennoch verloren: Der TV Weilstetten musste sich auch der SG Köndringen/Teningen beugen. Mit nun 1:7 Punkten sind die „Füchse“ nun schon etwas unter Zugzwang.

Mit dem Ex-Zweitligist aus Baden reiste eines der Spitzenteams der Baden-Württemberg Oberliga in den „Fuchsbau“. Die jungen Weilstetter konnten dabei nur bedingt dagegenhalten, unterlagen mit 25:32.Nur zu Beginn auf AugenhöheDabei deutete zu Beginn der Partie noch vieles auf ein ausgeglichenes Duell hin. Daniel Naumann brachte die Hausherren mit 1:0 in Front (1. Minute). Zwar drehte Köndringen in...

86% des Artikels sind noch verdeckt.

Jetzt weiterlesen
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie hier Ihr ZAK+ Angebot, um den kompletten Artikel lesen zu können.
Diesen Artikel teilen: