Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Geislingen

Ziegel fliegen durch die Luft: Abriss des Funktionsgebäudes im Geislinger Freibad startet

23.09.2019

Von Rosalinde Conzelmann

Ziegel fliegen durch die Luft: Abriss des Funktionsgebäudes im Geislinger Freibad startet

© Rosalinde Conzelmann

Am Montag rückte die Abriss-Kolone mit Baggern und Containern an.

Der Zeitplan lässt wenig Spielraum, der Auftakt ist gemacht: Das Geislinger Schlossparkbad wird in der Winterpause komplett auf den Kopf gestellt.

Das 40 Jahre alte Funktionsgebäude, das ein Opfer der Hitzesommer wurde, wird abgerissen und stattdessen werden nach dem Entwurf des Geislinger Architekten Thomas Arndt zwei neue Gebäude auf dem Gelände des Freibads erstellt.

Im Mai soll alles fertig sein

Zur neuen Badesaison im Mai 2020 sollen die umfangreichen Arbeiten abgeschlossen sein. Am Montag hat termingerecht der Abriss des Funktionsgebäudes, in dem neben der Kasse und dem Kiosk bisher auch die Umkleiden untergebracht waren, begonnen.

Fotostrecke
/
Das Geislinger Freibad ist die nächsten Monate eine Baustelle.

© Rosalinde Conzelmann

Das Geislinger Freibad ist die nächsten Monate eine Baustelle.

© Rosalinde Conzelmann

Das Geislinger Freibad ist die nächsten Monate eine Baustelle.

© Rosalinde Conzelmann

Das Geislinger Freibad ist die nächsten Monate eine Baustelle.

© Rosalinde Conzelmann

Das Geislinger Freibad ist die nächsten Monate eine Baustelle.

© Rosalinde Conzelmann

Ziegel um Ziegel haben die Arbeiter des Abrissunternehmens abgetragen.

Die nächsten Tage fallen auch die Mauern des Hauses, dessen Sanierung sich nicht mehr gelohnt hat. Das Gebäude war von Rissen durchzogen; das Fundament stark beschädigt.

In den Neubau kommen der Kiosk, die Küche, die WC-Anlagen und die Kasse; in das neue, kleinere Gebäude, das neben dem Duschpavillon liegt, die Umkleidekabinen.

Diesen Artikel teilen: