Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Albstadt

ZAK-Sommerwanderung: Am Montag startet die Tour schon um 17 Uhr

16.08.2019

Von Holger Much

ZAK-Sommerwanderung: Am Montag startet die Tour schon um 17 Uhr

© Katrin.Fischer

Die ZAK-Wanderer treffen sich am Montag, 19. August, um 17 Uhr am Parkplatz Sandgrube.

Zur vierten und letzten Tour wird Albguide Karl-Eugen Conzelmann die Teilnehmer der Gruppe entlang der Südkante von Albstadt führen.

Am Montag, 19. August, lädt Albguide Karl-Eugen Conzelmann zu einer informativen Tour rund um Ebingens Historie ein. Achtung: Diesmal beginnt die Wanderung eine halbe Stunde früher, nämlich bereits um 17 Uhr.

Die Wanderung dauert 2,5 Stunden

Bei der großen Runde, die etwa 2,5 Stunden dauert, spielen zahlreiche Felsen eine Rolle. Beginnend am Parkplatz Sandgrube führt der Weg Richtung Süden zum Siebenkreuzlesweg. Hier wird die traurige Geschichte, die sich um die sieben Kreuze am Wegrand rankt, erzählt.

Wunderbarer Blick vom Mahlesfelsen

Weiter geht es zum Kuhfelsen. Ebingen im Mittelalter und geologische Hintergründe sind Thema dieses Stops. Vom Mahlesfelsen hat man einen wunderbaren Blick auf Ebingen und den Talgang. Die Textilindustrie ab 1750 kann anhand der immer noch bestehenden Gebäude in Ebingen dem interessierten Wanderer nahegebracht werden.

Am Ehestetter Hof gab es einen Flugplatz

Am Bluttenhagfelsen als weiterer Höhepunkt der Wanderung schaut die Gruppe Richtung Straßberg und zum Ehestetter Hof. In diesem Bereich war Anfang des letzten Jahrhunderts ein Flugplatz errichtet worden. Zurück geht es über den Kühbuchenweg Richtung Parkplatz Sandgrube. An zwei weiteren Plätzen wird das Thema Forst, Flora und Fauna des Wandergebietes beleuchtet.

Wie gewohnt unterstützen die Gruppe der heimischen Getränkehersteller „Trink Regional“ – Imnauer Mineralquellen, Stingel Fruchtsäfte und die Lehner-Brauerei – als langjährige Hauptsponsoren, sowie das Backhaus Mahl und die Albmetzgerei Steinhart die erfolgreiche Wanderaktion.

Traufgänge-Gastgeber sorgen für Genüsse

Zu den Wanderungen von ZAK und der Stadtverwaltung Albstadt gehören seit mehreren Jahren auch die kulinarischen Genüsse der Traufgänge-Gastgeber: Hotel Gasthof Süßer Grund, Brauhaus Zollernalb, Traufganghütte Brunnental, Café Früholz, Höhengasthof-Wanderheim Nägelehaus und der Gasthof Linde.

Raffinierte süße Versuchungen

Während die heimischen Getränkehersteller „Trink Regional“ sowie das Backhaus Mahl und die Albmetzgerei Steinhart für die herzhafte Stärkung sorgen, verwöhnen die Vertreter der Traufgänge-Gastgeber die erfolgreichen Wanderer mit allerlei raffinierten süßen Versuchungen.

Diesen Artikel teilen: