Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Zollernalbkreis

„Wir lieben so, wie unser Herz lieben will“: Wie ist das Leben für Homosexuelle im Zollernalbkreis?

26.06.2020

Von Lea Irion

„Wir lieben so, wie unser Herz lieben will“: Wie ist das Leben für Homosexuelle im Zollernalbkreis?

© Lea Irion

Die Regenbogenflagge gilt als Erkennungssymbol der Homosexualität.

Am 28. Juni jährt sich der sogenannte Christopher-Street-Day, kurz CSD, zum 51. Mal. Er erinnert an den Aufstand von Homosexuellen und anderen sexuellen Minderheiten gegen die New Yorker Polizeiwillkür im Jahr 1969. Seither hat sich vieles in der Szene getan – auch in Deutschland. Wie ist die Situation im Zollernalbkreis, einer eher ländlichen Region? Wie wächst man als homosexueller Jugendlicher auf, was sagt die Kirche? Wir haben uns umgehört.

Absolutes Katastrophenthema – so würde es Anna (Name von der Redaktion geändert) am ehesten beschreiben, wenn sie über ihre sexuelle Orientierung spricht. Sie kommt aus Geislingen. Vor fünf Jahren hat sie ihrer Familie davon erzählt, dass sie lesbisch ist. Es war kein leichter Schritt für die heute 21-Jährige, Anna hatte auf Verständnis gehofft. Stattdessen stieß sie auf Ablehnung und Vorwürfe.Bi...

98% des Artikels sind noch verdeckt.

Jetzt weiterlesen
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie hier Ihr ZAK+ Angebot, um den kompletten Artikel lesen zu können.
Diesen Artikel teilen: