Reitsport

Winterlingen Winners in vollem Gange: Stars der Szene starten am Wochenende

14.05.2024

Von Larissa Bühler

Winterlingen Winners in vollem Gange: Stars der Szene starten am Wochenende

© Moschkon

Am Dienstag standen bei den Winterlingen Winners die ersten Prüfungen auf dem Programm

Hochkarätige Felder mit internationaler Besetzung warten beim Springturnier der Winterlingen Winners. Hausherr Andy Witzemann hofft auf einen reibungslosen Ablauf – und stellt sich auch selbst der Herausforderung.

Schon seit vergangener Woche herrscht in Sachen Training großer Betrieb, am Dienstag wurde es „Im Vogelherd“ dann erstmals ernst. Die ersten Nachwuchsprüfungen standen an, auch am Mittwoch stehen die jungen Pferde im Fokus. „Und am Donnerstag sind dann die Einlaufprüfungen dran“, gibt Witzemann einen Einblick in die ersten Turniertage.

Ab Freitag wird es dann richtig spannend in Winterlingen. Schon um 7.30 Uhr beginnt der Tag mit dem „Schlosser Ladies Cup“ der Klasse M*, um 15.30 Uhr startet mit der Zwei-Phasen-Springprüfung das erste S-Springen der Winterlingen Winners. „Schon am Freitag wird es sehr, sehr spannend“, freut sich Witzemann. „Denn wer da die Qualifikation nicht schafft, der darf am Wochenende bei den schweren Prüfungen gar nicht mitreiten.“

Erster Großer Preis am Samstag

Am Samstag beginnt der Tag dann bereits um 7 Uhr mit der Stilspringprüfung Klasse S* der U 25, nach weiteren Prüfungen von der L-Klasse bis zu M** steht ab 17.45 Uhr beim S**-Springen mit Stechen der erste Große Preis an – und anschließend ab 19.30 Uhr das Speed Derby. „Am Samstag wartet wirklich absoluter Spitzensport. Bei den U 25-Prüfungen sind die bundesweit besten Reiter dabei“, betont Gastgeber Witzemann. „Außerdem haben wir noch unsere Fohlenauktion und die große Party. Das wird wirklich ein langer Tag.“

Trotzdem geht es auch am Sonntag ab 7 Uhr wieder um die Siege – unter anderem im Finale der Mittleren Tour ab 17.15 Uhr und im Barrierespringen ab 18.30 Uhr. „Ein ganz spannendes Event für Leute, die sich mit dem Reitsport vielleicht nicht ganz so auskennen“, verspricht Witzemann vor der Höhenjagd. Am Sonntag wartet der hochkarätige Abschluss des Springturniers, das Highlight bildet die Prüfung Klasse S** mit Stechen ab 13.30 Uhr.

Hohes Niveau

Die Winterlingen Winners haben sich rasch im Terminkalender etabliert, locken auch internationale Konkurrenz. „Wir haben viele Holländer da, richtig gute Schweizer sowie Teilnehmer aus Österreich und Schweden“, gibt Witzemann einen Überblick. Und natürlich reihenweise große Namen aus dem deutschen Reitsport. „Vergangene Woche hat Hansi Dreher noch zugesagt“, freut sich Witzemann. Dreher erreichte kürzlich Rang fünf beim Weltcup-Finale in Riad.

Witzemann hat zudem Sebastian Adams auf dem Zettel: „Eine ganz große Nummer in Deutschland und auch im internationalen Geschäft.“ Zu rechnen ist auch mit Tina Deuerer, die zuletzt den Großen Preis beim Turnier im rheinischen Goch absahnte. Außerdem kommt es für Witzemann zum Wiedersehen mit Markus Kölz, der ihm im vergangenen November noch knapp den Sieg beim Hallenchampionat in Stuttgart weggeschnappt hatte.

„Da kommt die absolute Landesspitze“, freut sich Witzemann, dessen Turnier in ganz Deutschland beliebt ist. „Aus dem tiefsten Niederbayern bis aus Holstein kommen die Teilnehmer“, blickt Witzemann voraus. „Und wir bieten wirklich internationales Niveau.“

Das soll auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Zuschauer locken. „Das Wetter weiß noch nicht, was es wirklich will. Aber es ist ja alles überdacht“, verspricht der Gastgeber ein rundum gelungenes Event.

Diesen Artikel teilen: