Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Winterlingen

Windpark Winterlingen: Landratsamt lässt Erörterungstermin erneut platzen

27.06.2019

von Gudrun Stoll

Windpark Winterlingen: Landratsamt lässt Erörterungstermin erneut platzen

© Gudrun Stoll

Erneut kann das Landratsamt die Prüfung der Einwendungen nicht festzurren. Der öffentliche Termin wird ein zweites Mal geschoben.

Das Landratsamt muss erneut seine Terminplanung ändern. Am 23. Juli sollte der Erörterungstermin zum geplanten Winterlinger Windpark stattfinden. Doch die Zeit reicht nicht aus, um alle Einwendungen sorgfältig zu prüfen.

Zunächst sollte nur wenige Tagen nach den Kommunalwahln in der letzten Maiwoche öffentlich über die Einwendungen zum geplanten Windparkprojekt in Winterlingen diskutiert werden.

Frist reicht nicht aus

Ob der der zahlreichen Einwendungen zum Bau der sieben Windkraftanlagen auf Gemarkung Winterlingen und direkt vor den Toren von Bitz sah sich die Behörde allerdings gezwungen, den Termin zu schieben und auch nach einem größeren Raum zu suchen. Vorgesehen war zunächst der Musiksaal der Winterlinger Grundschule, ausweichen wollte man und wird man wohl in die örtliche Festhalle.

Fristgerecht wollte das Landratsamt am 23. Juli mit dem zu erwartenden Erörterungsmarathon beginnen. Bei diesem Termin können alle Bürger vorstellig werden, die Protest gegen das Vorhaben eingereicht haben. Der öffentliche Termin bietet ihnen Gelegenheit, ihre Einwendungen zu begründen.

Noch kein exaktes Datum

Doch aus diesen Termin wird die Behörde nicht halten können. Noch hat das Landratsamt keine offizielle Mitteilung veröffentlich,. Aus sicherer Quelle ist aber bekannt, dass die Prüfung der mehr als 3000 eingegangenen Einwendungen mehr Zeit in Anspruch nimmt als angenommen. Um eine umfassende Prüfung zu gewährleisten, wird erneut geschoben. Der neue Termin ist noch nicht bekannt.

Diesen Artikel teilen: