Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Balingen

Wie die Organisatoren des Firmenlaufs in Balingen der Hitze trotzen wollen

25.06.2019

Von Pascal Tonnemacher

Wie die Organisatoren des Firmenlaufs in Balingen der Hitze trotzen wollen

© Lydia Wania-Dreher

Im vergangenen Jahr hatte dem Firmenlauf ein schweres Unwetter gedroht, in diesem Jahr soll es heiß werden. (Archivfoto)

Am Donnerstag gehen 2000 Läufer beim Firmenlauf in Balingen bei bis zu 30 Grad Celsius an den Start. Die TSG Balingen, die den Lauf federführend organisiert, appelliert an die Läufer. Das Rote Kreuz setzt mehr Helfer als gewöhnlich ein.

Viel Wasser trinken, vielleicht lieber einen Gang zurückschalten und gut auf sich aufpassen: Die TSG Balingen appelliert als Organisatorin des Balinger AOK-Firmenlaufs an die 2000 Teilnehmer, am Donnerstag verantwortungsvoll an den Start zu gehen.

Eine Absage des Firmenlaufs wegen der angekündigten Hitze steht nicht im Raum, betont Ute Hirthe, Vorsitzende der TSG Balingen. Eine solche Entscheidung würde man, wenn überhaupt, beim Start fällen, sofern zum Beispiel ein schweres Gewitter im Anzug wäre.

Das Rote Kreuz setzt – statt gewöhnlich vier bis fünf – in diesem Jahr sieben Helfer ein. Diese seien im Start/Ziel-Bereich und am Wendepunkt stationiert. Auch eine mobile Einheit ist im Einsatz. Zudem seien einige DRK-Läufer auf der Strecke, die bei Bedarf helfen könnten.

Organisatoren bereiten sich auf Situation vor

Die Organisatoren nehmen die Situation ernst, betont Hirthe. Dass alle sicher und gesund ins Ziel kommen, habe Priorität.

Deshalb stelle man einen weiteren Getränkestände entlang der Strecke auf.

Eine weitere Idee der Organisatoren: Freunde und Bekannte der Teilnehmer könnten mit Wasser am Straßenrand bereitstehen – und natürlich jubeln.

Diesen Artikel teilen: