Turnen

Wettkampftag Nummer zwei: Balingen 2, Ebingen, Geislingen und Meßstetten wieder im Einsatz

10.06.2024

Von Larissa Bühler

Wettkampftag Nummer zwei: Balingen 2, Ebingen, Geislingen und Meßstetten wieder im Einsatz

© imago images / Schreyer

Die Turnerinnen sind wieder gefordert.

Für die Turnerinnen von der Bezirks- bis zur Oberliga steht am Wochenende der zweite Wettkampftag an. In Ludwigsburg und Ingelfingen wird es für Balingen 2, Ebingen, Geislingen und Meßstetten ernst.

Die Drittliga-Reserve aus Balingen will die rote Laterne abgeben. Im starken Oberliga-Feld sprang für die dezimierten Kreisstädterinnen zum Auftakt nur Rang acht heraus. Auch am Samstagnachmittag (ab 15.45 Uhr) ist die Personallage nicht optimal. „Wir sind in der Oberliga in dieser Saison durch Übergänge in die erste Mannschaft und verletzungsbedingte Ausfälle einfach dünn besetzt“, erklärt das Trainerteam Jessica Bader, Katja Bisinger, Oliver Merz und Denise Seemann.

Ob Katharina Bisinger (Fußverletzung) zum Einsatz kommt, ist noch unklar. Laura Schatz kämpft sich zurück ins Wettkampfgeschehen und tritt am Stufenbarren an, auch Cosima Lork ist wieder mit dabei. Ebenfalls gesetzt sind Lilly Wolf, Anna Wager, Iduna Walch und Nachwuchsturnerin Kristina Tortora, zudem soll Evelyn Krieger ihr Ligadebüt feiern. „Für das Aufeinandertreffen in Ingelfingen wünschen wir unseren Turnerinnen, dass sie ihr Bestes geben und schöne Übungen zeigen können. Wenn das gelingt, ist das Ergebnis am Ende zweitrangig.“

Ambitionierte Ebingerinnen

Einen erfolgreicheren Auftakt absolvierten im April die Ebingerinnen in der Verbandsliga, der Aufsteiger platzierte sich auf Rang drei – mit 0,15 Zählern weniger als der Zweite Metzingen. „Wir sind jetzt schon etwas entspannter, was den Klassenerhalt angeht“, so TSV-Trainerin Evelyn Karsten. „Wir liebäugeln sogar ein bisschen mit dem Aufstieg, beziehungsweise der Relegation.“

Die Vorbereitung auf den zweiten Wettkampftag in Hoheneck am Sonntag (ab 15.15 Uhr) sei nicht ganz so rund verlaufen wie noch vor dem Auftakt. „Es war ein bisschen chaotisch mit den Ferien und dem Turnfest“, sagt Karsten. „Aber die Mädels sind erfahren und beständig in ihren Leistungen.“ Weiterer Vorteil: Lena Maier ist mittlerweile aus den USA zurück und turnt am Sonntag wieder für Ebingen. Das Team komplettieren Annalena Henne, Patricia Herbert, Angelina Buling, Carlotta Fuß und Emma Mayer.

Bezirksligisten auch in Hoheneck

In der Bezirksliga Südwest landeten Meßstetten und Geislingen am ersten Wettkampftag auf Platz fünf respektive sechs. Während die Heuberger nur ein geringer Abstand von Rang vier trennte, ging für die Geislingerinnen der Blick eher nach unten. Am Sonntag (ab 11.30 Uhr) treten sie ebenfalls in Hoheneck an.

Diesen Artikel teilen: