Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Rosenfeld

Wenn der Rosengarten zum Kunstwerk wird: Renate Hofer stellt in Rosenfeld aus

01.07.2019

Von Klaus May

Wenn der Rosengarten zum Kunstwerk wird: Renate Hofer stellt in Rosenfeld aus

© Klaus May

Die Besucher genossen die Kunst im Rosengarten.

Am Sonntagnachmittag wurde die Ausstellung mit 20 Skulpturen der Künstlerin Renate Hofer eröffnet. Heidrun Bucher-Schlichtenberger fasste bei ihren einführenden Worte die Ausstellung mit den Worten zusammen: „Die Skulpturen veredeln den Rosengarten“.

Im blühenden Rosengarten eröffnete Bürgermeister Thomas Miller die Vernissage und hieß unter anderem die Vertreter der Stiftung „Rosenrad“ willkommen. Das umfassenden Schaffen und Wirken der Künstlerin Renate Hofer stellte die Kunsthistorikerin Heidrun Bucher-Schlichtenberger vor.

Zart und massiv gleichzeitig

Rosen und Steine seien zunächst einmal Gegensätze von zart und massiv, so die Kunsthistorikerin, „von filigran und kompakt, von Leichtigkeit und Schwere“. Weiter führte die Referentin aus, dass der Stein hingegen die verdichtete Geschichte des gesamten Universums beinhalte.

Symbiose mit den Rosenarten

In diesem Park, so Heidrun Bucher-Schlichtenbergerer, gingen die Steinskulpturen von Renate Hofer eine wunderbare Symbiose mit den verschiedenen Rosenarten ein. Wobei die Skulpturen nicht dominant, sondern ergänzend seien, den Rosengarten veredelnd. Sie setzen mit ihren formalen Eleganz Akzente.

Seit zehn Jahren ausschließlich Bildhauerei

Weiter ging die Laudatorin auf die Biografie von Renate Hofer ein. Die Szenenbildnerin für Kino- und Fernsehfilme verbrachte viel Arbeitszeit mit illustren Schauspieler wie Curd Jürgens, Armin Müller-Stahl, Ottfried Fischer, Tobias Moretti, Geraldine Chaplin, Drew Barrymore und Keanu Reeves. Seit zehn Jahren widmet sich die Künstlerin ausschließlich der Bildhauerei und Keramik. Ihre Kenntnisse und Fähigkeiten hat sie bei Thorsten Bisby-Saludas in Berlin oder bei Bernd Uiberall in Mallorca erlernt. Viele Ausstellungen, wie auch im Gelände des Schacky Parks in Dießen, haben sie bekannt gemacht.

Sandstein und Alabaster

In dem anschließenden Rundgang wurde einige der 20 Skulpturen erläutert. Als Baumaterialien wurden regionaler Sandstein, aber auch Alabaster verwendet.

Diesen Artikel teilen: