Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Balingen

Weltklasse: Die World-Press-Photo-Ausstellung in Balingen übertrifft alle Erwartungen

22.07.2019

Von Michael Würz

Weltklasse: Die World-Press-Photo-Ausstellung in Balingen übertrifft alle Erwartungen

© Roland Beck

Bob, der Flamingo: Bunte Fotos aus der Kategorie „Natur“ erfreuen diese Besucher.

Fast 8000 Besucher haben die World-Press-Photo-Ausstellung in Balingen gesehen. Eine Bilanz.

Ottmar Erath stehen die Strapazen am letzten Ausstellungswochenende ins Gesicht geschrieben. Hinter dem Leiter der Balinger Volkshochschule liegen anstrengende Wochen. Und auch den Mitarbeitern, die eine Besuchergruppe nach der anderen durch die Zehntscheuer geführt haben, steckt die Ausstellung in den Knochen. Doch sie alle sind glücklich, denn bereits am Samstagabend ist klar: Die World-Press-Photo-Ausstellung wird alle Erwartungen bei Weitem übertreffen.

Weltklasse: Die World-Press-Photo-Ausstellung in Balingen übertrifft alle Erwartungen

© Roland Beck

Die Veranstaltungen rund um die Ausstellung – hier der FotoSlam – lockten stets zahlreiche Besucher an.

Am Sonntagabend dann, nach dem letzten Ausstellungstag, haben die Ausstellungsmacher die Zahl, die sie kaum glauben können, schwarz auf weiß vor sich liegen: 7780 Besucher kamen in die Zehntscheuer. Und waren begeistert. „Es war sehr beeindruckend und berührend“, schreibt ein Paar, das aus Kusterdingen nach Balingen kam, ins Gästebuch.

Dass die Ausstellung im gesamten süddeutschen Raum nur in einer Stadt – nämlich Balingen – zu sehen war, führte dazu, dass manche Fotofreunde auch eine weitere Anfahrt auf sich nahmen, um die Werke zu besichtigen. Und das nicht nur aus Nachbarlandkreisen, auch aus Kiel und Zürich kamen Besucher.

Eine gehörige Portion Mut

„Wir sind sehr froh, dass unser Projekt einen sehr erfolgreichen Abschluss gefunden hat“, sagt VHS-Chef Erath. „Und wir sind stolz darauf, dass wir die Ausstellung überhaupt nach Balingen bringen konnten – mit dem relativ kurzen Vorlauf von einem Jahr.“ Es habe von allen Beteiligten eine gehörige Portion Mut und viel Engagement verlangt, die Ausstellung in dieser Zeit zu planen, zu organisieren und durchzuführen.

Dankbar ist Erath vor allem Oberbürgermeister Helmut Reitemann und dem Balinger Gemeinderat dafür, dass sie die Ausstellung in der Zehntscheuer zeigen durften. „Das Gebäude mit seiner ganz besonderen Atmosphäre hat sich als idealer Standort für die weltweit besten Pressefotos erwiesen. Dies haben viele der Besucherinnen und Besucher betont.“ Einen wichtigen Partner, der zum Erfolg der World-Press-Photo-Ausstellung beigetragen hat, macht Erath auch in unserer Zeitung aus.

Der ZAK als Hauptsponsor

Mit dem ZOLLERN-ALB-KURIER als Hauptsponsor habe man einen sehr wertvollen Begleiter gewinnen können, wie Erath betont. Eine Befragung der Besucher habe bestätigt: „Dank der intensiven Aufbereitung der Ausstellung und des Begleitprogramms im ZAK durften wir nicht nur in der Ausstellung, sondern auch bei allen Veranstaltungen rund um die World-Press-Photo-Ausstellung viele Gäste begrüßen.“ Die Veranstaltung als Hauptsponsor zu unterstützen – da musste ZAK-Verleger Daniel Welte vor einigen Monaten nicht zweimal überlegen. „Ich habe mir den Katalog angeschaut und wusste seinerzeit sofort, dass wir als Partner der Ausstellung dabei sein wollen.“

Ausstellung soll sich etablieren

Erfreulich sei auch, betont VHS-Leiter Erath, dass über das Schulprogramm in den vergangenen drei Wochen mehr als 800 Schüler in der Ausstellung zu Besuch waren. Überhaupt habe man mit Freude wahrgenommen, dass besonders an den Wochenenden ein sehr gemischtes Publikum in der Zehntscheuer unterwegs war: „Mit auffallend vielen jungen Besuchern.“ Dass die Ausstellung in Balingen ein solch großer Erfolg werden würde – das habe man nicht erwartet, sagt Erath.

Kein Wunder also, dass die Verantwortlichen sich bereits intensiv darum bemühen, Balingen künftig zum festen Ausstellungsort im „Tourneeplan“ der weltbesten Pressefotos zu etablieren. Schließlich sei die Ausstellung dafür prädestiniert, wie Erath betont: „Der Name bleibt, die Fotos sind jedes Jahr neu.“ Was ebenfalls bleibt, so viel sei an dieser Stelle versprochen: Der ZAK wird die Ausstellung weiterhin gerne als Partner unterstützen.

Kommentar zum Thema:

Der große Erfolg der World-Press-Photo-Ausstellung in Balingen ist ein gutes Zeichen – eine Mahnung gegen Politikverdrossenheit und ein Plädoyer für Journalismus

Diesen Artikel teilen: