Albstadt

Weitere Termine: Das Tailfinger Thalia-Theater wird ab kommende Woche zum Impfen geöffnet

17.11.2021

Von Holger Much

Weitere Termine: Das Tailfinger Thalia-Theater wird ab kommende Woche zum Impfen geöffnet

© Holger Much

Das Thalia, momentan eigentlich geschlossen, wird nun interimsweise als Impflocation genutzt.

Seit einigen Wochen bieten Impfärzte des ehemaligen Meßstetter Kreisimpfzentrums Termine im Ebinger Rathaus an. Hier muss wegen des großen Interesses der Ansturm entzerrt werden. Daher wurden nun das Tailfinger Thalia-Theater sowie die Ebinger Stadtbibliothek als weitere Örtlichkeiten für das Impfmobil ausgewählt.

Nun wird auch das eigentlich wegen Baumängeln geschlossene Tailfinger Thalia-Theater als Ort für die seit geraumer Zeit stattfindenden Corona-Impfungen genutzt. Das Angebot des Impfmobils wird in Albstadt gut angenommen. An den vergangenen zwei Wochenenden kam es allerdings im Ebinger Rathaus zu einem großen Andrang. Daher wurde nach Möglichkeiten gesucht, die Anzahl der Impfwilligen pro Ort zu verringern.

Termin für Impfungen gegen Covid-19

Im Foyer des Thalia-Theaters in Tailfingen finden daher an folgenden Terminen nun auch Impfungen gegen Covid-19 statt: Dienstag, 23. November, Donnerstag, 25. November, Dienstag, 30. November, Donnerstag, 2. Dezember, Dienstag, 7. Dezember, Donnerstag, 9. Dezember, Dienstag, 14. Dezember, und Donnerstag, 16. Dezember. Die Impftermine finden jeweils im Zeitraum von 17 bis 20 Uhr statt.

Im Thalia, im Ebinger Rathaus und in der Stadtbücherei

Auch im Foyer des Rathauses in Ebingen finden weiterhin Impfungen gegen Covid 19 statt. Die nächsten Termine sind immer samstags, 20. und 27. November sowie 4., 11. und 18. Dezember. Die Impftermine im Rathaus in Ebingen finden jeweils im Zeitraum von 9 bis 13 Uhr statt. Ein weiterer Standort ist die Stadtbücherei in Ebingen. Am Montag, 6. Dezember, finden auch hier im Zeitraum von 17 bis 19 Uhr Impfungen gegen Covid-19 statt.

Aktion für alle Bürgerinnen und Bürger ab 12 Jahren

Die Impfaktionen sind, so informiert die Stadtverwaltung, für alle Bürgerinnen und Bürger ab zwölf Jahren gedacht. Es sind sowohl Erst- als auch Zweitimpfungen sowie Boosterimpfungen ausschließlich mit dem Impfstoff Biontech möglich. Zum Termin sind Personalausweis und Impfpass oder Impfbuch mitzubringen. Es ist keine Anmeldung notwendig.

Anamneseblatt gibt es online oder bei den Impfstellen

Zum Impftermin, so informiert die Stadtverwaltung weiter, soll man außerdem das bereits ausgefüllte Aufklärungsmerkblatt sowie das Anamneseformular zur Schutzimpfung gegen COVID 19 mit mRNA-Impfstoffen mitbringen. Beides steht auf der Internetseite des Robert-Koch-Instituts zum Download bereit. Ausdrucke des Aufklärungsmerkblatts sowie des Anamneseformulars stehen aber auch beim Impftermin zur Verfügung und können auch vor Ort mit dem jeweiligen Arzt ausgefüllt werden.

Zusammenschluss von Impfärzten

Das Corona-Mobil ist ein Zusammenschluss von Impfärzten aus dem ehemaligen Kreisimpfzentrum Meßstetten. Insgesamt sieben Impfärzte, darunter auch Reinhard Wulf aus Meßstetten, haben sich zusammengeschlossen unter dem Gedanken, die noch bestehenden Impflücken im Zollernalbkreis durch das Angebot von wohnortnahen Impfterminen zu verringern.

Diesen Artikel teilen: