Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Radsport

Weitere Absagen im Kunstrad-Bereich: Saison beim Nachwuchs wohl beendet

28.04.2020

Von Larissa Bühler

Weitere Absagen im Kunstrad-Bereich: Saison beim Nachwuchs wohl beendet

© Moschkon

Dieter Maute hofft, dass bald wieder trainiert werden kann.

Auch für die Kunstradfahrer ruht der Trainings- und Wettkampfbetrieb. Der baden-württembergische Fachausschuss Kunstradsport gab vergangene Woche bekannt, dass auch fast alle der geplanten Wettkämpfe in den kommenden abgesagt werden.

Die BW-Cups und die Landesmeisterschaften der Schüler und Junioren sind damit gestrichen, vorerst nur verschoben sind jedoch die deutschen Meisterschaften. „Da wird noch geprüft, ob ein späterer Austragungszeitpunkt möglich ist“, erklärt Dieter Maute vom RSV Tailfingen.

Maute hegt Zweifel

Der Bundes-, Landes- und Vereinstrainer sieht dies aber kritisch. „Bei den Schülern müsste dann ja vorher auch noch eine Quali gemacht werden“, gibt Maute zu bedenken.

Sollte der Trainingsbetrieb demnächst wieder aufgenommen werden, würde er den Fokus eher auf die langfristige Entwicklung legen. „Dann im Herbst noch einmal eine halbe Saison zu machen, halte ich aus trainingstechnischen Gründen nicht für sinnvoll.“

Schutzmaßnahmen vorgelegt

Maute hofft, dass es für die Kunstradfahrer bald wieder in die Halle geht. „Wir haben Konzepte mit entsprechenden Schutzmaßnahmen vorgelegt“, so der Ex-Weltmeister. „Kontakt gibt es bei uns ja nur bei Hilfestellungen und da haben wir einige Eltern, die das entsprechend übernehmen könnten. Und die Fläche ist mit elf mal 14 Metern ja groß genug.“

Weltcup-Planungen pausieren

Abseits der Halle liegen die Vorbereitungen beim RSV für das geplant Weltcup-Finale im November aktuell auf Eis. „Wir sind schon recht weit fortgeschritten. Den geplanten Vorverkaufsstart haben wir aber verschoben“, so Maute. Denn Weltcup Nummer zwei, der Ende Juni in der Slovakei hätte stattfinden sollen, ist bereits verlegt. Auch der Termin im August in Hongkong ist nicht gesichert. Und so wackelt auch Albstadt.

Diesen Artikel teilen: