Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Albstadt

WFG wirbt bei der Karrierebörse für eine berufliche Zukunft im Zollernalbkreis

22.11.2019

von Pressemitteilung

WFG wirbt bei der Karrierebörse für eine berufliche Zukunft im Zollernalbkreis

© WFG

Carina Mayer (WFG), Ralph Wörrle (Debeka), Vera Skell (ELCO GmbH), Nadja Schlegel (Aero-Lift GmbH) und Debora Jetter (Blickle Räder + Rollen GmbH u. Co. KG; von links) präsentierten den Studierenden ihre vielseitigen Karriereangebote.

Bereits zum 16. Mal präsentierte die Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Zollernalbkreis mbH (WFG) auf der Karrierebörse der Hochschule Albstadt-Sigmaringen die beruflichen Chancen auf der Zollernalb. Tatkräftig unterstützt wurde sie dabei von Nadja Schlegel (Aero-Lift GmbH), Debora Jetter (Blickle Räder + Rollen GmbH u. Co. KG), Ralph Wörrle (Debeka) und Vera Skell (ELCO GmbH), die am Stand den Studierenden Rede und Antwort standen.

Insgesamt 21 Unternehmen aus dem Kreis nahmen die Möglichkeit einer kostenlosen Präsentation durch die WFG wahr.

Mit Hilfe eines eigenen Karrierejournals erhielten interessierte Studierende, Hochschulabsolventen und arbeitssuchende Akademiker einen umfassenden Überblick über die vielseitigen Angebote zu Arbeitsplätzen, Abschlussarbeiten und Praktika.

Darüber hinaus nutzten die Unternehmen Gühring KG und Karl Conzelmann GmbH & Co. KG (Nina von C.) die Möglichkeit, Exponate zu präsentieren.

Werbung für die Region, die viel zu bieten hat

Parallel zur Präsentation der Unternehmen war es auch Ziel, die Zollernalb als wirtschaftsstarke und lebenswerte Region, die neben Karriere und Beruf sehr viel mehr zu bieten hat, den Studierenden der Hochschule näher zu bringen.

„Unser Landkreis hat einen hohen Freizeitwert, bezahlbaren Wohnraum sowie eine gute Infrastruktur. Eine Vielzahl attraktiver, innovativer Unternehmen bieten hier jungen Akademikern qualifizierte Arbeitsplätze mit sehr guten Aufstiegschancen“, so Carina Mayer von der WFG.

Das Karrierejournal für Studierende und Absolventen ist erhältlich bei der WFG unter Telefon 07433 92-1139 oder kann per E-Mail an wfg@zollernalbkreis.de angefordert werden.

Diesen Artikel teilen: