Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Balingen

Vorstoß der SPD im Gemeinderat: Radler sollen in der Balinger City absteigen

29.07.2020

von Johannes Klomfaß

Vorstoß der SPD im Gemeinderat: Radler sollen in der Balinger City absteigen

© Lea Irion

Absteigen, bitte: Das fordert eine SPD-Stadträtin für die Balinger City (Symbolfoto).

Radfahrer sollen bald ihr Rad durch die Fußgängerzone schieben, fordert SPD-Stadträtin Annegret Lang. FDP-Rätin Ingrid Helber fordert nächtliche Kontrollen.

Die Beschwerden über Fahrradfahrer, die sich nicht an das Schritttempo-Gebot in der Fußgängerzone halten, häufen sich. Oberbürgermeister Helmut Reitemann will dies im Gemeinderat politisch diskutieren lassen.

Nächtliche Kontrollen in der City fordert Ingrid Helber (FDP). „Hier wohnen tatsächlich noch Menschen.“ Diese fühlten sich durch Auto-Poser, die nachts die Motoren aufheulen ließen, gestört.

Mängel und Appelle

Die Inschrift an den Kriegsgräbern auf dem Friedhof sind kaum noch zu lesen, bemängelt Irmgart Priester (FDP).

Einen Appell an Bürgerinnen und Bürger, den Einzelhandel in der Stadt zu unterstützen, wünscht sich Gerhard Lay (FDP) im Amtsblatt der Stadt. Das Kaufverhalten der Balinger stärke Handel und Gastronomie.

Finanzen sind nicht rosig, nicht dramatisch

Die Stadtfinanzen haben sich seit Mai und unter dem Eindruck von Corona-Bestimmungen nicht wesentlich verschlechtert. Oberbürgermeister Helmut Reitemann sagt: „Die Lage ist nicht rosig, aber auch nicht dramatisch.“ Das Land habe einen Ausgleich für Gewerbesteuer-Ausfälle zugesagt.

Im Ausländeramt, bemängelte Erwin Feucht (Grüne) gebe es „kaum Termine“. Der OB sagte Besuche wieder für September zu.

Diesen Artikel teilen: