Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Schömberg

Vorbildlich saniert: In Hausens Alter Kinderschule werden jetzt Feriengäste erwartet

05.07.2019

Von Daniel Seeburger

Vorbildlich saniert: In Hausens Alter Kinderschule werden jetzt Feriengäste erwartet

© Daniel Seeburger

Architekt Ralph Burghardt hat die frühere Hausener Kinderschule saniert.

In der Alten Kinderschule in Hausen am Tann werden bald schon wieder Kinder unterwegs sein. Ferienkinder. Architekt Ralph Burghardt hat das ortsbildprägende Gebäude im Februar 2016 von der Gemeinde abgekauft und es zu einem Ferienhaus umgebaut. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Ralph Burghardt gibt zu, dass er sich in das Gebäude, das da an exponierter Stelle in der kleinen Schlichemtalgemeinde steht, verliebt hat. Kein Wunder, denn die 1926 im Art-déco-Stil erbaute Alte Kinderschule ist ein ganz besonderer Bau – gerade auch für Hausen am Tann.

Erst Kindergarten, dann Galerie

Das Haus war nach seiner Nutzung als Kindergarten rund 15 Jahre lang von dem Künstler Erich Walz als Galerie genutzt worden. Nach seinem Tod 2011 führte der Sohn des Grafikers die Galerie bis 2016 weiter. Dann bot die Gemeinde das Haus zum Verkauf an – die notwendige Sanierung wäre zu teuer für den klammen Dorfhaushalt geworden.

Vorbildlich saniert: In Hausens Alter Kinderschule werden jetzt Feriengäste erwartet

© Lydia Wania-Dreher

Die Alte Kinderschule vor der Sanierung.

An den Verkauf knüpften Gemeindeverwaltung und Gemeinderat allerdings einige Forderungen. „Der zukünftige Besitzer darf nichts an der Form verändern“, so der damalige Bürgermeister Heiko Lebherz .

Burghardts Konzept hat die Räte überzeugt

Insgesamt gab es sechs Interessenten, die dem Gemeinderat ein Konzept vorstellten. Den Zuschlag bekam schließlich der Frommerner Architekt Ralph Burghardt, der Räte und Verwaltung mit dem Vorschlag, das ortsbildprägende Gebäude zu einem Ferienhaus umzubauen. Es sei jetzt zwar etwas länger gegangen als eingeplant, erläutert Ralph Burghardt. Ursprünglich habe er das Bauprojekt bereits im vergangenen Jahr abschließen wollen. Es seien allerdings auch mehr Arbeiten angefallen, die er in Eigenleistung in Angriff genommen hat. Beispielsweise die Modellierung des stark abfallenden Gartens.

Villa mit vielen Details

Was bei Burghardts Sanierung herausgekommen ist, kann sich sehen lassen. Aus der Alten Kinderschule ist eine prächtige Villa mit vielen Details geworden. „Ich habe versucht, das Baujahr wieder sichtbar zu machen“, erklärt er. Natürlich sind neue Fenster drin, allein schon wegen der Heizkosten. Aber schon die Türen sind aus dem Bestand. Bei der Ausstattung hat der Architekt auf den Stil der 1920er-Jahr Wert gelegt. Ein echter Hingucker sind beispielsweise die Lichtschalter aus Keramik.

Überraschender Kellerfund

Über einen Kellerfund hat sich Ralph Burghardt ganz besonders gefreut. Unter einer Treppe hat er originale Wandfließen von Villeroy und Boch gefunden, die noch aus den 1920er-Jahren stammen dürften. Klar, dass diese nun die Küche schmücken.

Die Bausubstanz des Gebäudes sei gut gewesen, als er es gekauft hat. Die starken Ziegelwände sorgen im Sommer für angenehme Temperaturen. Geheizt wird die Alte Kinderschule mit Holzpellets. Den Dachboden hat Burghardt komplett isoliert, Wasser- und Abwasserrohre sowie die Stromversorgung wurden ebenfalls erneuert.

Gusseiserner Steinkohleofen

Sehenswert ist ein alter, 250 Kilogramm schwerer, gusseiserner Steinkohleofen, den Ralph Burghardt auf dem Dachboden gefunden hat. „Für den gibt heute natürlich keine Genehmigung mehr“, erkärt der Architekt und schmunzelt. Mit Hilfe eines Krans wurde er von der Bühne geholt, sandgestrahlt und aufgepeppt. Jetzt steht er als Blickfang im 73 Quadratmeter großen Saal im Erdgeschoss. „Dieser Raum“, sagt der Bauherr, „lebt von seiner Größe“. Früher wurde das Zimmer von einer Zwischenwand in zwei Teile geteilt.

„Da steckt viel Zeit drin“, umreißt Burghardt die Bauarbeiten. Einen Großteil der Sanierungs- und Umbauarbeiten hat er in Eigenleistung gemacht. Jetzt will er die rund 200 Quadratmeter Wohnfläche als Ferienhaus anbieten. Neben dem zentralen großen Saal im Erdgeschoss, gibt es im Obergeschoss mehrere Zimmer mit insgesamt zehn Schlafplätzen, zwei Bädern und einer Küche.

„Ich habe das so ausgebaut, dass es mir selbst gefallen würde, dort zu wohnen“, sagt der Architekt. Die Alte Kinderschule ist als Ferienhaus ideal für Familien mit Kindern oder kleine Gruppen. Besonders schön für die Kinder: Im knapp acht Ar großen Garten kann man wunderbar herumtollen und spielen. Der alte Baubestand wurde natürlich erhalten.

Tag der offenen Tür

Am Sonntag, 21. Juli, können Interessierte bei einem Tag der offenen Tür die sanierte Alte Kinderschule unter die Lupe nehmen.

Diesen Artikel teilen: