Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Balingen

Von der Bühne vor die Kamera: Zwei Damen vom Balinger Volkstheater kommen bald im TV

30.10.2019

Von Thomas Haug

Von der Bühne vor die Kamera: Zwei Damen vom Balinger Volkstheater kommen bald im TV

© Thomas Haug

Laura Müller (links) und Andrea Hafen im Theaterproberaum in der Balinger Neuestraße.

Theaterfans des Volkstheaters Balingen können sich freuen. Die beiden Darstellerinnen Laura Müller und Andrea Hafen sind bald in der SWR-Miniserie Spätzle Arrabiata zu sehen.

Doch wie kam es dazu? Michael Schwindt, Vorsitzender des Volkstheaters, brachte eines Tages einen Flyer von der Firma Polyphon Pictures mit in den Proberaum, auf dem stand, dass Komparsen in und um Balingen gesucht werden. „Hier können wir uns doch bewerben“, meinte Schwindt zu seinen Theaterkameraden.

Gesagt, getan. Schon zwei Wochen später saßen die Castingagentin Naemi Tienes, die erste Regieassistentin Moana Ziegler und sogar der Regisseur Peter Evers im Proberaum in der Balinger Neuestraße. Unter den kritischen Augen der Fernsehprofis probte die Theatergruppe den ersten Akt ihres neuen Stückes, offensichtlich mit Erfolg. „Ich glaube sie haben sich bei unserer Probe gut amüsiert“, meint Andrea Hafen. Nach dem ersten Akt nahmen sie von allen Darstellern die aktuellen Bilder mit und verabschiedeten sich freundlich.

Kurzfristige Anfrage

„An einem Sonntagabend kurz vor 19 Uhr habe ich dann eine E-Mail bekommen, ob ich am nächsten Morgen um 8.30 Uhr Zeit habe mitzumachen“, so Andrea Hafen. Die Dreharbeiten fanden im ehemaligen Gasthaus Staudamm in Schömberg statt, das zu einer Pizzeria umgewandelt wurde. „Ich war als Gast eingeplant. In der Szene hat uns der Hauptdarsteller Adam Bousoukos eine Pizza an den Tisch serviert“, erzählt Hafen.

Schon seit ihrer Schulzeit spielt HafenTheater und freute sich über die Gelegenheit, mal etwas Neues auszuprobieren zu können und vor einer echten Kamera zu stehen. Die Dreharbeiten dauerten drei Stunden. Nach dem Dreh hatten alle Komparsen, die mit ihr an dem Drehtag dabei waren, die Gelegenheit sich mit den Hauptdarstellern zu unterhalten und Fotos zu machen.

Anstrengender als gedacht

Auch bei Laura Müller, die schon seit fünf Jahren beim Volkstheater dabei ist, hat sich das Fernsehteam sehr kurzfristig gemeldet. Sie wurde zu einem Dreh in der Schömberger Sparkasse eingeplant. Dort spielte sie eine Bankangestellte und hatte sogar ein kleine Sprechrolle.

Der Dreh ging von morgens um neun bis nachmittags um halb vier. „Es war anstrengender als gedacht, was jedoch auch an der Aufregung lag,“ erzählte sie. Einmal wurde sie ausgebremst, weil sie zu früh begonnen hatte zu reden. „Ein anderes Mal habe ich den Text ein wenig verdreht, eben aus Gewohnheit vom Theater, aber alle haben mir direkt gut zugeredet und mir Mut gemacht“, führt Müller aus.

Faszinierende Stunden

Beide waren sich einig, sowas erlebt man nicht jeden Tag. „Es ist schon faszinierend wie viele Personen an so einem Projekt beteiligt sind und welcher Aufwand betrieben wird für die einzelnen Fernsehmomente,“ so Hafen. „Alle waren sehr freundlich und aufgeschlossen, jeder hat mit einem geredet, das fand ich echt angenehm“, ergänzt Müller.

Bis zum 27. November soll die Serie abgedreht sein. Das Material muss nach Abschluss der Dreharbeiten noch in den Schneideraum und wird dann erst nächstes Jahr im SWR zu sehen sein.

Theatersaison startet bald

Wer nicht so lange auf den Sendestart warten möchte, hat die Gelegenheit, die beiden schon vorher auf der Bühne zu sehen. Die neue Theatersaison des Volkstheaters Balingen beginnt am Samstag, 9. November um 19.30 Uhr, mit der Premiere des neuen Stückes „Hotel Papa - Vorsicht auf Gleis 3“ in der Turn- und Festhalle in Endingen.

Weitere Termine sind am 16.11. in der Turn- und Festhalle Hochmössingen, am 5.01. in der Turn- und Festhalle Rangendingen, am 11.01. in der Turn- und Festhalle Ratshausen, am 18.01. im Bürgerhaus Buse in Bieringen und am 22.03. in der Stadthalle Balingen.

Diesen Artikel teilen: