Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Volleyball

Volleyball-Regionalliga: TSV Burladingen tritt beim TTV Dettingen an

17.01.2020

Von Matthias Zahner

Volleyball-Regionalliga: TSV Burladingen tritt beim TTV Dettingen an

© Moschkon

Um jeden Ball kämpfen wollen die Regionalliga-Volleyballerinnen des TSV Burladingen am Sonntag im Gastspiel beim TTV Dettingen.

Nach wie vor sieht die Burladinger Lage nicht gut aus. Immerhin fuhr der TSV vergangenen Sonntag den ersten Saisonsieg ein, gewann daheim gegen den BSP MTV Stuttgart mit 3:2. Am Sonntagnachmittag (16 Uhr) geht es zum Regionalliga-Dritten TTV Dettingen.

„Gegen Stuttgart haben wir alle drei Punkte mitnehmen wollen“, sagt TSV-Abteilungsleiterin Nadja Kretschmann. Allerdings hatten das Nachwuchsteam, das nur eine Einfachrunde spielt und deshalb nicht absteigen kann, etwas dagegen. Mit 2:1 Sätzen hatte die Fehlastädterinnen geführt und wähnten sich schon auf der Siegerstraße. Doch der Bundesstützpunkt blies zur Aufholjagd und machte einen Sieben-Punkte-Rückstand wett.

Kretschmann fordert mehr Konstanz

„Wir müssen unsere Konstanz und die Selbstsicherheit verbessern – nach einem Fehler direkt eine Antwort geben und den Gegner nicht davonziehen lassen“, fordert Kretschmann. Außerdem fehle im Angriff immer noch die Durchschlagskraft, bemängelt die Mittelblockerin, die morgen mit ihren Teamkolleginnen zum Tabellendritten reist. „Dettingen ist eine extrem eingespielte Mannschaft, mit vielen erfahrenen Spielerinnen“, weiß Kretschmann.

Guter Erinnerungen an Dettingen

An den TTV haben die Burladingerinnen aber gute Erinnerungen. Im Hinspiel unterlagen sie zwar mit 2:3, holten aber ihren ersten Saisonzähler. „Dies war unsere beste Leistung. Das wäre natürlich traumhaft, wenn wir so eine nochmals abrufen könnten“, sagt die Abteilungsleiterin. Die Dettingerinnen seien nicht so hochgewachsen wie die Gegnerinnen vom vergangenen Wochenende, weiß Kretschmann. Am Samstagabend vor dem Sieg gegen Stuttgart hatte sich der TSV dem Tabellenzweiten FV Modell Tübingen mit 0:3 geschlagen geben müssen.

Leonie Zepf fehlt dem TSV

Nun geht es zu einem weiteren Spitzenteam. In Dettingen unter der Teck müssen die Gäste jedoch auf Diagonalangreiferin Leonie Zepf verzichten.

Diesen Artikel teilen: