Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Fussball

Viertelfinale im Bezirkspokal: Rangendingen und Obernheim/Nusplingen 2 siegen deutlich

19.07.2020

Von Larissa Bühler

Viertelfinale im Bezirkspokal: Rangendingen und Obernheim/Nusplingen 2 siegen deutlich

© Moschkon

Benzingen musste sich gegen Bitz geschlagen geben.

Der Betrieb im Bezirk Zollern nimmt langsam wieder Fahrt auf. Die verbliebenen vier Teams spielen im Bezirkspokal bereits am kommenden Wochenende um den Einzug ins Finale.

Rangendingen – Erlaheim 6:2 (4:1). Wenige Tage nach dem Viertelfinal-Sieg gegen Weildorf/Bittelbronn legte Erlaheim gut los und ging früh in Führung. Rangendingen schaffte jedoch umgehend den Ausgleich. Und trotz durchwachsener Chancenverwertung konnte Lars Eschment vor der Pause noch seinen zweiten und dritten Treffer nachlegen und gemeinsam mit Marcel Konstanzer auf 4:1 stellen. Nach dem Wiederanpfiff legte Eschment noch einen weiteren Treffer nach – und wurde dann ausgewechselt. In der Folge verwaltete Rangendingen seinen souveränen Vorsprung, ehe Konstanzer kurz vor Schluss noch auf 6:1 stellte. Das 2:6 der Erlaheimer in der Nachspielzeit fiel da nicht mehr ins Gewicht

Tore: 0:1 Bosch (8.), 1:1, 2:1 Eschment (10., 33.), 3:1 Konstanzer (37.), 4:1, 5:1 Eschment (43., 53.), 6:1 Konstanzer (89.), 6:2 Lonis (90.+2).

Stein – Obernheim/Nusplingen 2 0:4 (0:3). Einen guten Auftakt ins erste Pflichtspiel 2020 erwischte auch die SG Obernheim/Nusplingen. Ein Freistoß von Steven Binder wurde von Niklas Zirn zum Führungstreffer der Heuberger abgefälscht – und dies sollte erst der Anfang sein. Noch in der ersten Hälfte baute Obernheim/ Nusplingen 2 den Vorsprung weiter aus, da Zirn per Kopfball und mit einem schönen Schlenzer auf 3:0 stellte. Im zweiten Durchgang lief der B-Ligist Stein lief lange dem deutlichen Rückstand hinterher, lauerte in erster Linie auf Konter. Der Plan ging jedoch nicht auf, die SG verteidigte souverän den Vorsprung, den Marvin Butz dann sogar noch vergrößerte.

Tore: 0:1, 0:, 0:3 Zirn (10., 29., 35.), 0:4 Butz (85.).

Frommern – Grosselfingen 2:0 (2:0). Bereits vor der Pause sorgte Frommern für die Entscheidung. Tomislav Galic schoss die Schwarz-Gelben nach gut einer halben Stunde in Führung und legte wenig später das 2:0 nach. Grosselfingen kam nicht mehr zum Torerfolg und musste somit die Segel streichen.

Tore: 1:0, 2:0 Galic (29., 40.).

Benzingen – Bitz 0:1 (0:0). Das Duell der beiden A-Ligisten war lange Zeit offen. Nach gut einer Stunde Spielzeit traf Michael Klare zum 1:0 für die Gäste – und diesen Vorsprung sollten die Bitzer dann auch bis zum Schlusspfiff wahren. Wie schon während dem einzigen Spiel der Puntkspielrunde setzten sich die Sportfreunde durch.

Tor: 0:1 Klare (63.).

Diesen Artikel teilen: