Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Optik Metzger
Bisingen

Viel Neues Ende September: Koch-Markt in Bisingen schließt wegen Umbau

14.08.2019

von Jasmin Alber

Viel Neues Ende September: Koch-Markt in Bisingen schließt wegen Umbau

© Jasmin Alber

Klaus Koch steht dort, wo weitere Parkplätze gebaut werden. Im Hintergrund links deutlich zu erkennen ist der Anbau.

Der Edeka-Koch-Markt in Bisingen schließt wegen umfangreicher Umbauarbeiten am 17. August für sechs Wochen. Die große Neueröffnung ist am 27. September.

ANZEIGE

Der Bisinger Koch-Markt hat bereits 20 Jahre auf dem Buckel. Nun ist die Zeit gekommen, das Gebäude zu modernisieren und zu erweitern. „Wir möchten den schönsten Laden haben, weil wir die beste Kundschaft haben“, betont Geschäftsführer Klaus Koch. „Wir möchten ihnen eine erstklassige Einrichtung für das beste Einkaufserlebnis bieten.“

Dafür wird der Koch-Markt zu einer großen Baustelle. Bereits seit einiger Zeit sind die ersten Handwerker vor Ort. Ab 17. August ist das Geschäft – inklusive Getränkemarkt im Nebengebäude – dann sechs Wochen lang geschlossen.

Technisch auf dem neuesten Stand

Ressourcenschonung und Nachhaltigkeit stehen beim Umbau der beiden Gebäude ganz oben. So wird neben einer neuen Beleuchtung auch eine komplett neue kältetechnische Anlage auf CO2-Basis eingebaut. Hierfür werden im ganzen Gebäude neue Rohre verlegt. Zudem werden sämtliche sicherheitstechnische Anlagen überprüft und gegebenenfalls auf den neuesten Stand gebracht.

Die beiden Gebäude werden voll digitalisiert und mit neuer Elektrik ausgestattet. So sei man bestens für die Zukunft gerüstet. Der Markt wird auch voll klimatisiert sein. Allein die Lüftung kostet mehrere 100 000 Euro – eine „Investition in die Zukunft“, wie Kaufmann Klaus Koch unterstreicht. Auch optisch wird sich einiges verändern. Es wird neue Theken und Regale sowie einen neuen, ansprechenden Bodenbelag geben. Die Ausstattung insgesamt ist hochwertig.

Viel Neues und mehr Auswahl

Doch auch beim Sortiment wird es Neuheiten und Anpassungen geben. „Ich bin der Überzeugung, dass sich das Einkaufsverhalten künftig stark verändern wird“, sagt der Kaufmann. „Kunden legen wieder vermehrt Wert auf qualitativ sehr gute und nachhaltige Lebensmittel.“ Dieser schon jetzt zu beobachtenden Veränderung wird im neuen Koch-Markt in Bisingen Rechnung getragen.

Viel Neues Ende September: Koch-Markt in Bisingen schließt wegen Umbau

© Jasmin Alber

Freuen sich auf das Ergebnis der Umbauarbeiten (von links): Marktleiterin Ramona Birnfeld, Klaus Koch und Simon Tomic, Abteilungsleiter Obst und Gemüse.

Die Mitarbeiter im Team um Klaus Koch und Marktleiterin Ramona Birnfeld sind kompetente Ansprechpartner für Kunden in Sachen Ernährungsservice und Qualitätsmanagement. Um hohe Qualität und besten Service sicherzustellen, wird die Mitarbeiterzahl aufgestockt.

Bio, regional, „frei von“ und unverpackt

Die Kunden erwartet in der Obst- und Gemüseabteilung nebst neuem Mobiliar künftig noch mehr Auswahl. Klaus Kochs Anspruch: „Wir möchten hier zu den Besten in der Region gehören.“ Hier zieht sich der Faden der Nachhaltigkeit ebenfalls durch. Plastiktüten werden von Papiertüten und mehrfach verwendbaren Netzen verdrängt werden. Viele der angebotenen Früchte und Gemüsesorten sind „bio“ oder regional – und allesamt ansprechend präsentiert.

Viel Neues Ende September: Koch-Markt in Bisingen schließt wegen Umbau

© Koch-Markt

Die Grafik gibt Einblicke, wie die Obst- und Gemüseabteilung nach dem Umbau aussehen wird.

Auf einer Länge von drei laufenden Regalmetern gibt‘s künftig auch „Unverpackt-Lebensmittel“, die sich die Kunden in ihre selbst mitgebrachten Behältnisse abfüllen können. Verpackungsmüll gibt es hier also nicht. Insgesamt wird es für die Kunden eine große Auswahl an laktose-, glutenfreien und anderen „frei von“-Produkten geben.

Kunden dürfen sich auf Sushi-Bar und Self-Check-out-Kassen freuen

Direkt im Eingangsbereich gibt es nach dem Umbau eine Sushi-Bar. Die japanischen Fischspezialitäten werden im Laden täglich frisch zubereitet. An einer Salat-Bar kann man sich seinen Wunschsalat selbst zusammenstellen.

Das Sortiment der Convenience-Produkte, also teilfertige und verzehrfertige Lebensmittel, soll breiter aufgestellt sein und der Kundschaft eine größere Auswahl bieten; Gleiches gilt für die Molkereiprodukte. Die Fleisch-, Wurst-, Käse- und Fischtheken werden deutlich vergrößert und neu gemacht. Neu: Dry-Aged-Schränke für erstklassig gereifte Steaks.

Fünf Kassen und drei Self-Check-out-Stationen werden die Kunden den Einkauf erleichtern. Einen Info-Schalter und eine Lotto-Stelle wird es künftig auch geben. Die K&U-Bäckerei erhält ebenfalls ein neues Outfit. Dort wird zudem der Sitzbereich neu und einladend gestaltet.

Veränderungen auch hinter den Kulissen

Hinter den Kulissen gibt es ebenfalls Veränderungen. Die Sozialräume werden deutlich größer und neu gestaltet. Die Kassen- und Marktleiterbüros ziehen in den Anbau, der aktuell erstellt wird, um.

Der Außenbereich wird ebenfalls neu gemacht. 160 Parkplätze stehen nach dem Umbau zur Verfügung.

Rückhalt von der Familie

Ein Kraftakt also, der in den kommenden Wochen geleistet wird und bei dem Klaus Koch – zugleich Geschäftsführer der Koch-Märkte in Meßstetten und Rosenfeld sowie künftig in Tailfingen – voll eingespannt ist. Dessen großer Dank gilt deshalb seiner Frau Jutta und den drei Kindern für die Unterstützung, ohne die solch große Projekte nicht umsetzbar wären. Sie geben den nötigen Rückhalt, helfen, wo es von Nöten ist, und bieten zugleich Perspektive für die Weiterführung der Koch-Märkte.jas

Diesen Artikel teilen: