Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Hechingen

Verkürzter Prozess nach Verständigung: Trio aus der Region wegen Drogenhandels vor Gericht

17.11.2019

Von Günther Gotthold Töpfer

Verkürzter Prozess nach Verständigung: Trio aus der Region wegen Drogenhandels vor Gericht

© Pascal Tonnemacher

Das Landgerichtsgebäude in Hechingen (Symbolfoto).

Der Prozess gegen drei Männer aus der Region wegen unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln wurde fortgesetzt. Nach einer Verständigung kann der Prozess jedoch verkürzt werden.

Dem Trio aus der Region diente ein Tattoo-Studio als Handelsplatz. Angeklagt vor dem Landgericht Hechingen sind ein 32-jähriger Selbstständiger, ein 38-jähriger Koch und ein 47-jähriger Friseurmeister. Am zweiten Verhandlungstag attestierte ein vom Gericht bestellter Gutachter dem 32-Jährigen eine Suchtabhängigkeit. Er empfahl eine Entziehungskur. Bei den anderen Angeklagten würden keine Anhaltsp...

91% des Artikels sind noch verdeckt.

Jetzt weiterlesen
Erhalten Sie unbegrenzt Zugriff auf alle Inhalte des ZAK.
Diesen Artikel teilen: