Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Albstadt

Verhärtete Fronten in Lautlingen: Anwohner-BI lehnt Gesprächsangebot des Ortsvorstehers ab

14.05.2020

Von Dagmar Stuhrmann

Verhärtete Fronten in Lautlingen: Anwohner-BI lehnt Gesprächsangebot des Ortsvorstehers ab

© Dagmar Stuhrmann

Sie wollen nicht länger warten: Die Interessengemeinschaft „Für die Südumfahrung 1G1 Lautlingen“ macht mit Plakaten auf ihr Anliegen aufmerksam.

Die Interessengemeinschaft „Für die Südumfahrung 1G1 Lautlingen“ erteilt Ortsvorsteher Heiko Peter Melle eine Abfuhr. Auf dessen Einladung zum persönlichen Dialog reagieren sie mit einer schriftlichen Stellungnahme. Die BI-Sprecher Thomas Schmid und Edwin Schreyeck werfen Melle sein „außerordentliches Engagement auf Seiten der Gegner der Antragstrasse 1G1“ noch vor seiner Wahl zum Ortsvorsteher vor und zweifeln an seiner Objektivität und „sachlichen Distanz“.

Die Diskussion um die Ortsumfahrung und das geplante Gewerbegebiet Hirnau lässt in Lautlingen weiterhin die Emotionen hochkochen. Die Fronten scheinen mehr und mehr verhärtet zu sein: So lehnen nun im Namen der Interessengemeinschaft „Für die Südumfahrung 1G1 Lautlingen“ deren Sprecher Thomas Schmid und Edwin Schreyeck das Gesprächsangebot des Lautlinger Ortsvorstehers ab. Heiko Peter Melle hatte...

93% des Artikels sind noch verdeckt.

Jetzt weiterlesen
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie hier Ihr ZAK+ Angebot, um den kompletten Artikel lesen zu können.
Diesen Artikel teilen: