Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Fußball

Unerwarteter Erfolg: Frommerner B-Juniorinnen bezwingen höherklassige Konkurrentinnen

07.07.2019

Von Nicolas Bühler

Unerwarteter Erfolg: Frommerner B-Juniorinnen bezwingen höherklassige Konkurrentinnen

© Moschkon

Am Samstag waren zunächst die D-Junioren gefordert.

Am vergangenen Wochenende trug der TSV Frommern gleich zwei Nachwuchs-Turniere aus. Die U 16-Mädels sorgten dabei für eine Überraschung.

Bereits am Samstag fand der Allianz-Cup der D-Junioren statt. Gastgeber Frommern startete mit seiner ersten Mannschaft in Gruppe A gleich mit einem 2:1-Sieg über die SG Vöhringen und schlug die eigene „Dritte“ mit 9:0, musste sich jedoch gegen Balingen und Obernheim jeweils mit einem Unentschieden zufriedengeben.

Damit belegten die Hausherren am Ende Rang zwei der Gruppe A, denn Balingen konnte alle weiteren Duelle gewinnen. Zehn Punkte standen so für die TSG zu Buche, Frommern löste mit acht Zählern aber ebenfalls das Ticket für das Halbfinale.

Reutlingen dominiert

In Gruppe B stellte der Favorit aus Reutlingen gleich zum Auftakt mit 12:0 gegen Rosenfeld seine Überlegenheit unter Beweis. Auch gegen Frommern 2 (Endstand 6:0), Horb/Neckartal (4:0) und Haigerloch/Eyachtal (4:0) setzten sich die Reutlinger souverän durch und zogen als Gruppensieger vor Horb/Neckartal in die Halbfinals ein.

In dem triumphierte Balingen mit 2:0 nach Neunmeterschießen gegen Horb/Neckartal, während sich Reutlingen innerhalb der regulären Spielzeit mit demselben Ergebnis gegen Frommern durchsetzte. Im Finale musste Reutlingen seinen ersten Gegentreffer hinnehmen, siegte aber am Ende knapp mit 2:1 über die TSG.

Hochkarätiges Teilnehmerfeld

Weiter ging es dann am Sonntag mit dem U 16 Mc Donalds-Cup der Juniorinnen. Sechs Mannschaften kämpften um den Turniersieg, die größten Siegeschancen rechnete sich im Vorfeld Bundesligist VfL Sindelfingen aus.

Gleich im ersten Spiel musste Gastgeber Frommern gegen den Favoriten ran – und erkämpfte sich ein 1:1. Gegen die Grasshopper Club Zürich gewannen die Schwarz-Gelben dann ihre zweite Partie mit 1:0 und auch gegen die TSVgg Plattenhardt setzten sich die Frommernerinnen mit 2:0 durch. Gegen Karlsruhe kassierte der TSV mit 0:1 schließlich die erste Niederlage.

Auch Sindelfingen musste sich gegen Karlsruhe geschlagen geben, allerdings mit 0:2. Somit mussten die Mädels des TSV im letzten Spiel mit einem Zwei-Tore-Vorsprung gewinnen, um sich den Turniersieg zu sichern. Und Frommern schaffte die Sensation, bezwang Erlangen mit 2:0. Dank des besseren Torverhältnisses landeten die Gastgeber knapp vor Sindelfingen. „Ein unglaublicher Erfolg“, so TSV-Funktionär Uwe Vieth.

Unerwarteter Erfolg: Frommerner B-Juniorinnen bezwingen höherklassige Konkurrentinnen

© Privat

Die Frommerner B-Juniorinnen spielten ein starkes Turnier.

Der war nach zwei Tagen rundum zufrieden. „Beide Turniertage waren sehr gut besucht. Das Wetter hat auch gut mitgespielt. Es gab keine Verletzungen, tolle Schiedsrichterleistungen und auch die Qualität der Spiele hat mir gefallen“, so Vieth.

Diesen Artikel teilen: