Fussball

Überraschung im Derby: TSV Harthausen ringt den FC 07 Albstadt nieder

12.05.2024

Von Dieter Frank

Überraschung im Derby: TSV Harthausen ringt den FC 07 Albstadt nieder

© MOSCHKON

Der TSV Harthausen fuhr am Samstag gegen den FC 07 Albstadt einen wichtigen Heimsieg ein.

Der TSV Harthausen hat im Landesliga-Derby auf der Scher die Überraschung geschafft und den FC 07 Albstadt mit 2:1 (0:1) besiegt. Dabei bewies das Tabellenschlusslicht große Moral und drehte einen Halbzeitrückstand.

Von Beginn an drückten die Albstädter dem Derby ihren Stempel auf. Der TSV konzentrierte sich auf die Defensive und hatte alle Hände voll zu tun, um die Gäste vom eigenen Tor fernzuhalten. Der Führungstreffer des FC 07 war nur eine Frage der Zeit – und fiel nach einer Viertelstunde: Andreas Hotz passte scharf und präzise in die Harthausener Box auf Denis Mazrekaj, der den Ball aus kurzer Entfernung zum 1:0 über die Linie drückte (15. Minute). Weitere Albstädter Hochkaräter folgten: Lewin Moser prüfte TSV-Keeper Timo Reinhardt, der das Leder gerade noch aus dem linken Toreck fischte und beim Nachschuss von Gil Rodriguez er ebenfalls erster Sieger blieb.

Rösch trifft nur den Pfosten

Die vergebenen Möglichkeiten hätten sich fast gerächt. TSV-Stürmer Thomas Rösch stand nach einer der wenigen Harthausener Angriffsbemühungen plötzlich völlig frei, sein Heber aus kurzer Distanz klatschte nur an den Albstädter Innenpfosten und sprang zurück ins Feld; FC-07-Keeper Chris-Ian Leitenberger war dann aber zur Stelle. Albstadt bleib weiterhin auf dem Gaspedal, hatte kurz vor dem Seitenwechsel eine „Hundertprozentige“: Nicolas Gil Rodriguez setzte zum Alleingang an, ließ gleich drei TSV-Abwehrspieler wie Slalomstangen aussehen, traf allerdings das TSV-Tor nicht (41.). „In der ersten Halbzeit hat Nervosität bei uns überwogen. Albstadt hat gut Druck gemacht, sie waren sehr gut im Spiel, hatte gute Tormöglichkeiten. Wir dagegen sind kaum in die Zweikämpfe gekommen, können daher froh sein, nur mit einem Tor Rückstand in die Halbzeit zu gehen“, sagt TSV-Spielertrainer Akin Aktepe.

Harthausen nun mutiger

Nach Wiederanpfiff ein etwas verändertes Bild. Die Gastgeber agierten etwas mutiger, ließen Albstadt nicht mehr so leicht wie in der ersten Spielhälfte zur Entfaltung kommen. Nach einem Befreiungsschlag verlängerte Fabian Maier per Kopf in den Lauf von Finn Loch, der vor Leitenberger abgezockt blieb und das 1:1 markierte (57.). Die Blau-Weißen ließen auch im zweiten Durchgang viele Gelegenheiten ungenutzt. Denis Banda scheiterte am glänzend reagierenden Reinhardt (61.). Filip Bradara brachte danach im Albstädter Strafraum Fabian Maier zu Fall – so sah es zumindest Schiedsrichter Matthias Brudek. Den fälligen Elfmeter verwandelte Tunay Balci zum 2:1 (71.).

Zwei Platzverweise

Danach warf Albstadt noch mal alles nach vorne. Und hatte wieder große Chancen auf den Ausgleich. In der Nachspielzeit wurde es mit zwei Gelb-Roten Karten für Harthausens Philip Koch (90.+5) und Albstadts Moser (90.+7) nochmal hektisch. Doch Tore gab es keine mehr. „In der ersten Hälfte waren wir klar überlegen, müssen mindestens zwei Tore machen, dann gewinnen wir auch das Spiel“, meinte Albstadts Spielertrainer Samed Akbaba.

TSV Harthausen: Reinhardt; Aktepe, Leonard Gauggel, Heberle, Koch, Fabian Maier (90.+4 Schnakenberg), Balci (86. Abt.), Dahlke, Locher (90.+1 Gratz), Lukas Maier, Rösch (78. Allseits).

FC 07 Albstadt: Leitenberger; Bradara, Akbaba, Cetin, Gil Rodriguez, Güngör, Andreas Hotz (86. Villing), Anicito (74. Matur), Banda, Moser, Mazrekaj.

Tore: 0:1 Mazrekaj (15.), 1:1 Locher (57.), 2:1 Balci (71./Elfmeter).

Gelb-Rote Karten: Koch (H./90.+5), Moser (A./90.+7).

Schiedsrichter: Matthias Brudek (Leonberg/Eltingen).

Zuschauer: 400.

Diesen Artikel teilen: