Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Turnen

Turn-Elite zu Gast in Meßstetten: Die Bundesliga-Frauenteams messen sich auf dem Heuberg

06.02.2020

Von Matthias Zahner

Turn-Elite zu Gast in Meßstetten: Die Bundesliga-Frauenteams messen sich auf dem Heuberg

© imago images/ZUMA Press

In Meßstetten schlägt am zweiten Mai-Wochenende die Elite des deutschen Frauen-Turnens auf. Ob Elisabeth Seitz vom MTV Stuttgart auch an die Geräte geht, entscheidet sich kurzfristig.

So etwas hat es in der Region noch nie gegeben. Am Samstag und Sonntag, 9. und 10. Mai, richtet der TSV Meßstetten in der Heuberghalle den Turn-Staffeltag der 1. bis 3. Bundesliga sowie der Regionalliga Süd der Frauen aus.

Die besten deutschen Turnerinnen schlagen in Meßstetten auf und kämpfen um Tabellenpunkte für ihre jeweiligen Ligen. Der Höhepunkt steigt am Samstag, 9. Mai. Ab 16 Uhr duellieren sich die Bundesliga-Teams des Dresdner SC, der KTG Hannover, des MTV Stuttgart, des SSV Ulm, der TG Karlsruhe-Söllingen, der TG Mannheim, des TSV Tittmoning und des TZ DSHS Köln. Für gewöhnlich finden die Wettkämpfe auch bei einem der Bundesliga-Vereine statt. Dieses Muster durchbricht der TSV Meßstetten.

Meßstetten kann Großveranstaltungen

„2015 haben wir bewiesen, dass wir Großveranstaltungen können – da haben wir das Bundesfinale der Tuju-Stars ausgerichtet“, sagt Turn-Abteilungsleiterin Katharina Weber. Die selbstständige Eventmanagerin ist federführend für die Organisation zuständig. „Damals hatten wir 800 Jugendliche und hatten zweimal 800 Zuschauer in der Halle“, erinnert sich Weber, „ich glaube, das ist positiv in aller Munde geblieben – auch bei der Deutschen Turnjugend und beim DTB.“

Zusage kommt Ende Oktober

Nun dachten sich die Verantwortlichen des TSV, dass es mal wieder an der Zeit für ein etwas größeres Event sei. Im April vergangen Jahres bewarben sich die Meßstetter um den Staffeltag der 1. und 2. Bundesliga sowie der 3. Bundesliga und der Regionalliga. Die Deutsche Turnliga (DTL) vergibt die Wettkämpfe nur im Paket. Ende Oktober kam die Zusage; seitdem laufen die Vorbereitungen. „Wir haben gesagt: Wenn wir es machen, wollen wir das ganze Wochenende – mit der 1. und der 3. Liga, weil dort die TSG Balingen turnt“, erklärt Weber.

„Heimwettkampf“ für die TSG Balingen

Die Balingerinnen lösten in der vergangenen Saison das Ticket für die 3. Liga Süd und gehen in dieser Runde gegen die TG Breisgau, den TSV Unterhaching, den VfL Kirchheim unter Teck, den TB Neckarhausen sowie die Mitaufsteiger KSV Hoheneck, TS NeckarGym Nürtingen und TV Kempten an die Geräte. „Für Balingen ist es fast ein Heimwettkampf“, sagt Weber. Dieser startet am Sonntag, 10. Mai, um 15 Uhr. „Für einen Tag würde sich der ganze Aufwand nicht lohnen“, ergänzt Patricia Bodmer, Vorstand Verwaltung.

520 Zuschauer gehen in die Heuberghalle

Am Donnerstagabend startet der Aufbau. Eine mobile Tribüne wird installiert, sodass die Heuberghalle Platz für 520 Zuschauer bietet. „Eigene Geräte dürfen wir nicht benutzen“, erzählt Weber. Die Firma Spieth liefert vom Stufenbarren über den Schwebebalken, den Swingboden, den Sprungtisch und das Sprungbrett bis hin zu den Magnesiaständern sowie den Matten alles an. „Damit es internationales Niveau hat“, sagt die Abteilungsleiterin.

Kommt Elisabeth Seitz nach Meßstetten?

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Das Turn-Highlight: Erlebt Deutschlands beste Turnerinnen in der Meßstetter Heuberghalle! Vom 09.-10.Mai begrüßen wir die 1. & 2. Bundesliga sowie die 3. Bundesliga Süd & Regionalliga Süd. Wir freuen uns schon riesig! Sichert euch jetzt online eure Tickets: http://www.tsv-messstetten.de/ Dort findet ihr auch weitere Infos sowie die Teams. Vielen Dank an unseren Hauptsponsor wende.punkt - bewegt von Kopf bis Fuß! Ab dem 18.02. werden die Tickets auch zu den Öffnungszeiten der Geschäftsstelle sowie im wende.punkt Meßstetten verkauft. Wir freuen uns riesig auf euch! @tsgbalingen_turnen @deutsche_turnliga @dsc1898 @mtv_stuttgart_turnen @lzulm_kunstturnen @krkarlsruhe @tgmannheim75 @turnzentrum_koeln @eintrachtfrankfurt_turnen @hsb_kunstturnen @tsg_steglitz_turnen @tsv_berkheim_turnen @turnteam_kiehn.group @team_turnen_tug_leipzig @ksvhoheneck_turnen @turnschule_neckargym @tb_neckarhausen_ligamaedels @tvkempten.turnen @vflturnen @turnen.holzgerlingen @tsv.unterfoehring.maedels @liga_unterhaching @deutscherturnerbund @schwaebischerturnerbund @stuttgart2019 . . . #turnen #bundesliga #kunstturnen #1.liga #event #turnveranstaltung #stuttgart2019 #gymnastics #wettkampf #competition #turnteamdeutschland #turnteam #turnliga #ligaturnen #dtb #passion @imlaendle

Ein Beitrag geteilt von tsv_messstetten1906 (@tsv_messstetten1906) am

Welche Topturnerinnen letztlich in Meßstetten aufschlagen, entscheidet sich erst kurz vor dem Wettkampf. Denn gut zwei Monate später sind die Olympischen Spiele in Tokio. Die Vorbereitung darauf handhaben die Athletinnen sicher unterschiedlich. „Wir hoffen natürlich, dass eine Elisabeth Seitz oder eine Kim Bui kommen“, liebäugelt Bodmer.

Diesen Artikel teilen: