Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Optik Metzger
Fußball

Trillfingens Aufstiegstrainer Markus Helber im Interview: „Das bleibt bis zum Lebensende“

28.06.2019

Von Matthias Zahner

Trillfingens Aufstiegstrainer Markus Helber im Interview: „Das bleibt bis zum Lebensende“

© Moschkon

Trillfingens Trainer Markus Helber holte mit dem TSV den Bezirkspokal-Titel und stieg in die Landesliga auf.

Markus Helber hat es wieder getan: Wie zuvor mit Lokalrivale SV Stetten/Haigerloch stieg der 41-jährige Coach mit dem TSV Trillfingen durch den 5:4-Sieg im Elfmeterschießen gegen den den SV Oberzell in die Landesliga auf und holte den Bezirkspokal. Als wichtige Stütze an Helbers Seite: sein langjähriger Weggefährte und Co-Trainer Norman Vogt.

Herr Helber, Sie haben am Sonntag nach dem Aufstieg kurzerhand ein Dreitages-Dorffest in Trillfingen ausgerufen. Wie lange ging die Feier tatsächlich?Markus Helber: Lang. Die Jungs haben sich auch am Dienstag noch mal getroffen. Die Euphorie ist groß und sie sollen es auch genießen. Ich habe schon vier Aufstiege miterlebt, aber was am Sonntagabend um 22 Uhr im Dorf los war, wie da der Zusammenhal...

96% des Artikels sind noch verdeckt.

Jetzt weiterlesen
Erhalten Sie unbegrenzt Zugriff auf alle Inhalte des ZAK.
Diesen Artikel teilen: