Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Leichtathletik

Titelkämpfe in Tailfingen: Athleten liefern beim Sprung- und Hürdenmeeting gute Ergebnisse

06.05.2019

von Markus Streich

Titelkämpfe in Tailfingen: Athleten liefern beim Sprung- und Hürdenmeeting gute Ergebnisse

© Moschkon

Das 14. Tailfinger Sprung- und Hürdenmeeting hielt viele spannende Wettläufe parat.

Zum 14. Mal trafen sich vergangenen Freitag bei kühler aber trockener Witterung die Leichtathleten aus der Region beim TB Tailfingen zum alljährlichen Sprung- und Hürdenmeeting. In allen Disziplinen zeigten die Athleten herausragende Leistungen, jedoch beeindruckte besonders das exzellent besetzte Starterfeld über 5000 Meter.

Knapp 40 Sportler hatten für die 14. Auflage des 5000-Meter-Laufes im Rahmen des Abendsportfestes gemeldet. Letztendlich überquerten in den beiden Rennen 34 Athleten die Ziellinie.

Bei den Männern siegte dabei Alexander Görzen vom TSV Glems in16:33 Minuten, der sich erst kurzfristig für einen Start in Tailfingen entschieden hatte. Dort traf er auf den Straßberger Simon Friedrich, der mit nur 15 Sekunden Rückstand auf Platz zwei landete und sich damit den Kreismeistertitel sicherte.

Um Platz drei entstand wiederum ein spannender Kampf auf der Bahn, den letztendlich Andreas Klauser vom TSV Stetten a.k.M. (18:16 Minuten) für sich entschied und Olaf Feldberger (TB Tailfingen), der fünf Sekunden langsamer war, auf Rang vier 4 verwies.

Dahinter landeten Alexander Ibach (SC Hechingen) und Philipp Fähnrich (TSV Bisingen) auf den Rängen fünf und sechs. Bei den Frauen siegte Ricarda Rapp (TSV Stetten a.k.M) als Gesamtdritte mit deutlichem Vorsprung in einer Zeit von 18:13 Minuten vor Franziska Netzer (TG Schömberg) und Nadda Sagr (albside Running).

Bei der weiblichen Jugend U20 siegte Anna Fähnrich (TSV Bisingen) mit 22:31 Minuten deutlich vor Livia Kurbel vom TB Tailfingen. In der U18 setzte war Amelie Fischer (TSV Bisingen) die einzige Starterin. Sie bewältigte die 5000 Meter in 25:35 Minuten.

Kretschmer erzielt Tagesbestweite

Auch der Stabhochsprung war mit 16 Teilnehmern sehr gut besetzt. Die Tagesbestleistungen erreicht mit 4,12 Metern Niklas Kretschmer (LG Steinlach-Zollern), womit er sich den Sieg bei den Männern vor dem als Kreismeister gekürten Patrick Schuler (TSV Ostdorf/3,52 Meter) sicherte. Ebenfalls mit 3,52 Metern erreicht Maximilian Binder (TB Tailfingen) Rang drei.

Bei der männlichen Jugend U20 ging der Sieg in einem rein vereinsinternen Duell an Micha Rössler mit 3,22 Metern vor Tom Metzger mit 2,92 Metern (beide VfL Ostdorf. Bei der männlichen Jugend U18 erreichet Joshua Kommer vom TV Weilstetten mit 3,02 Metern als Tagesvierter den Kreismeistertitel hinter Springern von der LG Steinlach-Zollern und von der LG Sigmaringen. Bei den M14 sicherte sich sein Bruder Aaron Kommer vom TV Weilstetten mit 2,02 Metern als einziger Starter den Kreismeistertitel.

Guter Saisoneinstand

Im Dreisprung erreichte der Vorjahreszweite Simon Hettig vom VfB LC Friedrichshafen mit einer Weite von 13,69 Metern. Damit blieb er zwar deutlich hinter seiner persönliche Bestleistung, verbuchte das Ergebnis für sich jedoch als sehr guten Saisoneinstand.

Auf den Plätzen zwei und drei landeten Salomo Strauß (TSG Münsingen/11,82) und Gerhard Schatz (LG Sigmaringen/8,26). Bei den M 15 setzte sich Moritz Eisold (LG Tuttlingen-Fridingen/12,27) durch.

In den weiblichen Altersklassen sicherte sich bei den U18 Alisha Pawlowsk (LG Tuttlingen-Fridingen/11,25) Sieg knapp vor ihren Konkurrentinnen Sofie Stolle (TSV Freudenstadt/11,00) und Larissa Schall (LG Tuttlingen-Fridingen/10,83).

Bei den W15 schnappte sich Enisa Ibraimi (LAZ Ludwigsburg/11,04) mit ihrem letzten Sprung und fünf Zentimetern Vorsprung den Sieg vor Meret Joeris (MTV Bad Kreuznach/10,99).

Vereinsinterens Duell im Hürdenlauf

Auch bei den angebotenen Hürdenläufen waren die Startfelder durchweg gut besetzt. Bei den Frauen ging der Sieg über 100 Meter Hürden ohne Teilnehmerin aus dem Leichtathletikkreis Zollernalb in 15,40 Sekunden an Jana Mees (LG Steinlach-Zollern). Bei den U20 gewann Joana Venditti (TV Weilstetten) in 16,86 Sekunden und den damit verbundenen Kreistitel vor ihrer Vereinskollegin Hannah Sättele (18,90 Sekunden).

In der Altersklasse U18 kam es ebenfalls zu einem vereinsinternen Duell des TVW, in dem sich Fabienne Bix mit 17,23 Sekunden gegen Dorothea Narr (17,70) durchsetze.

Über 80 Meter Hürden der W15 sicherte sich Maris Jurtz (LC Überlingen) den Sieg. Ein sechster Platz reichte in diesem Feld Alessia Venditti (TV Weilstetten) mit einer Zeit von 13,88 Sekunden zum Titel. Kreismeisterin bei den W14 wurde Nele Bix (TV Weilstetten) als Tagesdritte mit 13,79 Sekunden.

Titel für Tailfingen

Bei den Männern sicherte sich über 110 Metern Hürden Niklas Kretschmer (LG Steinlach-Zollern) mit 16,49 Sekunden den Gesamtsieg. Kreismeister wurde als tageszweiter Maximilian Binder (TB Tailfingen) in 16,72 Sekunden vor Patrick Schuler (VfL Ostdorf) mit 17,40 Sekunden.

Bei den U20 ging der Sieg mit 16,77 Sekunden an Micha Rössler (VfL Ostdorf). Seinem Vereinskollegen Daniel Bachmeier reichten in der U18 19,31 Sekunden und der vierter Platz im Gesamtklassement zum Kreismeistertitel hinter Läufern von der LG Steinlach-Zollern und der LG Sigmaringen.

Bei den M15 wurde über 80 Meter Hürden Jonas Fischer (TSV Bisingen) mit 12,38 Sekunden als tageszweiter Kreismeister. In der M14 setzte sich Niklas Gartmann (TV Weilstetten) mit 14,11 Sekunden im Rennen um den Titel als Tageszweiter knapp gegen seinen Teamkollegen Aaron Kommer (14,19). durch.

Der bester Kreisathlet über die 60 Meter Hürden der M13 war Jan Dittfurth (TB Tailfingen) 11,91 Sekunden. Bei den M12 erreichte Jannis Gartmann (TV Weilstetten) mit 11,26 Sekunden den ersten Platz und somit den Titel. Auf den weiteren Plätzen landeten sein Vereinskollege Florian Müller, Jonas Schneider (LG Tuttlingen-Fridingen) und Tim Lange vom TB Tailfingen.

Diesen Artikel teilen: