Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Albstadt

Rotkreuztag in Tailfingen: Tanz, Hüpfburgspaß und leckere Waffeln zogen viele Besucher an

02.12.2019

Von Johannes Raab

Rotkreuztag in Tailfingen: Tanz, Hüpfburgspaß und leckere Waffeln zogen viele Besucher an

© Hans Raab

Zahlreiche Gäste konnte das DRK-Tailfingen in der Zollernalbhalle begrüßen.

Traditionell am ersten Adventssonntag veranstaltet die DRK-Bereitschaft Tailfingen ihren Rotkreuztag. Auch in diesem Jahr war die Veranstaltung in der Zollernalbhalle sehr gut besucht.

Zum ersten Mal lagen die Organisation und die Durchführung in den Händen von der seit Mai amtierenden Bereitschaftsleiterin Sabrina Haug. Sie bewältigte diese Aufgabe mit Bravour, wobei sie – kennzeichnend für den Teamgeist im DRK-Tailfingen – sofort auf das gemeinsame Agieren aller 30 Aktiven hinwies.

Ein Rädchen griff ins andere

Bei den anstehenden Arbeiten griff ein Rädchen ins andere, da tat es auch keinen Abbruch, dass zwei Mitglieder als Helfer vor Ort zu einem Einsatz gerufen wurden. Der Vorsitzende Udo Wolter zeigte sich gleichermaßen über seinen Ortsverein und über die große Anzahl der Besucher erfreut.

Auch der Nachwuchs packte mit an

Auch das Jugendrotkreuz half tatkräftig mit. Ganz besonders aber freuten sich die Verantwortlichen, dass auch in diesem Jahr die Jugendfeuerwehr der Abteilung Tailfingen wieder als Helfer mit von der Partie war. Während der Rotkreuznachwuchs Waffeln anboten und sich auch überaus freundlich an der Garderobe nützlich machten, sorgten die jungen Feuerwehrjungs und -mädels für den Getränkenachschub und den Abtransport des Leergutes.

Viele Angebote für Kinder

In der Halle waren viele Familien mit Kindern, die sich an und in der Hüpfburg austoben konnten.

Rotkreuztag in Tailfingen: Tanz, Hüpfburgspaß und leckere Waffeln zogen viele Besucher an

© Hans Raab

Die Kinder vergnügten sich in der Hüpfburg.

Florian Steinhart hatte diese zur Verfügung gestellt, er sorgte auch für einen weiteren Höhepunkt im Programmablauf, als er den Nikolaus verkörperte und den zahlreichen kleinen Gästen eine große Freude bereitete.

Der TV Truchtelfingen bot sportliche Tanzaufführungen

Zum festen Bestand gehört auch seit langem schon der Auftritt mehrerer Tanzgruppen des TV Truchtelfingen. Sie bewiesen nicht nur sportliches Können, sondern boten auch einen Augenschmaus.

Die Stadtkapelle Tailfingen sorgte für flotte Unterhaltung

Doch nicht nur die Augen, sondern auch die Ohren wurden an diesem Tag verwöhnt. Die Stadtkapelle Tailfingen unter Leitung von Alain Wozniak spielte über drei Stunden mit flotten Weisen auf und erhielt für ihre Leistung einen Riesenapplaus. Und dann waren da auch noch die Gaumenfreuden.

Die Gäste wurden umfangreich bewirtet

Eine kleine aber feine Speisekarte ließ keine Wünsche offen. Kaffee und eine reichhaltige Kuchentheke rundeten das kulinarische Angebot ab.

DRK-Kollegen und Vertreter der Kommunalpolitik waren vor Ort

Ihre Solidarität bekundeten Abordnungen der umliegenden DRK-Bereitschaften durch ihren Besuch, auch die beiden Ehrenvorsitzenden Dr. Hartmut Wältner mit Gattin und Horst Kiesegger hatten es sich nicht nehmen lassen, sich im Kreise ihrer DRK-Familie ein paar erholsame Stunden zu gönnen. Friedrich Pommerecke vertrat Oberbürgermeister Klaus Konzelmann.

Der Gewinn fließt in die Ausbildung

Bleibt noch die Frage, was mit dem erwirtschafteten Geld geschieht? Viele denken sicherlich, dass die Stadt, das Land oder der Bund für die gesamte Ausstattung des Roten Kreuzes aufkommt. Dem ist nicht so. Das DRK ist ein Verein und als solcher für die Ausbildung und die Ausrüstung zuständig.

Viele Firmen unterstützten das DRK mit Sachspenden

So fallen im Jahr durchschnittlich 10 000 Euro an, die zuerst mal gestemmt werden müssen. Das nächste Jahr dürfte durch die Umstellung auf Digitalfunk nicht einfach werden. Da waren auch die Sachspenden vieler Tailfinger Firmen für die 800 Tombolagewinne herzlich willkommen.

Diesen Artikel teilen: