Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Hausen am Tann

Tag der offenen Tür im neuen Ferienhaus „Alte Kinderschule“ in Hausen am Tann

18.07.2019

Tag der offenen Tür im neuen Ferienhaus „Alte Kinderschule“ in Hausen am Tann

© Marcel Riede

Mit neuem Anstrich und innen wie außen modernisiert präsentiert sich die "Alte Kinderschule" in Hausen am Tann. Sie ist nun ein Ferienhaus.

Es ist wohl das markanteste Gebäude in Hausen am Tann: die Alte Kinderschule. Viele Generationen Kinder verbrachten dort ihre Kindergartenzeit. Der Architekt Ralph Burghardt hat das 1926 erbaute Gebäude nun zu einem Ferienhaus umgebaut.

ANZEIGE

Der ehemalige Kindergarten von Hausen am Tann, in den 1920er-Jahren erbaut, stammt aus dem ausklingenden Art déco. Er wurde nach seiner Nutzung als Kindergarten – damals noch als Kinderschule bezeichnet – kurzzeitig als Ortschaftsverwaltung genutzt. Danach war das Gebäude rund 15 Jahre lang die Galerie des Künstlers und Holzschneiders Erich Walz, der dort seine Werke ausstellte.

Die Gemeinde beschloss 2015 schließlich, das Gebäude aus wirtschaftlichen Gründen zu verkaufen, und schrieb dieses öffentlich aus. Entscheidungsgrundlage für den Zuschlag war die Darlegung eines nachvollziehbaren, langfristigen Nutzungskonzeptes. „Ich habe ein solches Konzept zur Nutzung des Gebäudes als Ferienhaus vorgelegt und bekam den Zuschlag“, erinnert sich der Frommerner Architekt Ralph Burghardt. In den vergangenen zwei Jahren hat er das Haus sehr aufwendig und mühevoll, aber ebenso liebevoll und detailtreu saniert und modernisiert.

Neue Nutzung als Ferienhaus

Aus der „Alten Kinderschule“ ist ein ansprechendes Ferienhaus geworden. „Aus meiner Sicht hat sich dieser ungeschliffene Diamant in den letzten Jahren in eine doch stattliche und anspruchsvolle Villa verwandelt und ich bin davon überzeugt, dass das Angebot des Ferienhauses sicherlich großen Zuspruch finden wird“, sagt Burghardt. Die Lage inmitten der Landschaft des Oberen Schlichemtals und auf der Schwäbischen Alb spricht dafür. Unzählige Ausflugsziele in der Umgebung, der Golfplatz in Hausen selbst und nicht zuletzt die Wander- und Radwege sind in unmittelbarer Nähe. Das Angebot richtet sich an Familien und kleinere Gruppen, aber auch an Geschäftsreisende, die ein privateres Domizil in idyllischer Lage einem Hotel vorziehen, oder an Unternehmen für Schulungen oder Fortbildungen.

Dinge des täglichen Bedarfs, Lebensmittel sowie frische Backwaren gibt es übrigens in Hausens Dorfladen.

Großzügiges und ansprechendes Ambiente

Das Ferienhaus „Alte Kinderschule“ bietet Platz für bis zu zehn Personen. Das Haus verfügt im Erdgeschoss über einen großzügigen, 73 Quadratmeter großen Wohn- und Essbereich. Die Raumhöhe von über drei Metern tut ihr Übriges, um die Wirkung zu unterstreichen. Eine Küche grenzt unmittelbar an diesen Bereich an. Über zwei bodentiefe Fenstertüren gelangt man auf die große Terrasse, die mit Sitzgelegenheiten unter Sonnenschirmen zum Verweilen einlädt. Ein großer Garten mit imposanter Bankanlage ergänzt den Außenbereich.

Fotostrecke
/
Modern und mit Charme: Einblicke in das Ferienhaus "Alte Kinderschule".

© Marcel Riede

Modern und mit Charme: Einblicke in das Ferienhaus "Alte Kinderschule".

© Marcel Riede

Modern und mit Charme: Einblicke in das Ferienhaus "Alte Kinderschule".

© Marcel Riede

Modern und mit Charme: Einblicke in das Ferienhaus "Alte Kinderschule".

© Marcel Riede

Modern und mit Charme: Einblicke in das Ferienhaus "Alte Kinderschule".

© Marcel Riede

Modern und mit Charme: Einblicke in das Ferienhaus "Alte Kinderschule".

© Marcel Riede

Modern und mit Charme: Einblicke in das Ferienhaus "Alte Kinderschule".

© Marcel Riede

Modern und mit Charme: Einblicke in das Ferienhaus "Alte Kinderschule".

© Marcel Riede

Modern und mit Charme: Einblicke in das Ferienhaus "Alte Kinderschule".

© Marcel Riede

Im Obergeschoss befinden sich vier Schlafzimmer, die mit Doppel-, Einzel- bzw. Etagenbetten ausgestattet sind – den Blick auf die herrliche Landschaft der Schwäbischen Alb inklusive. Mehrere Badezimmer und separate Toiletten mit anspruchsvoller und gestalterisch ganz unterschiedlicher Ausprägung erlauben genügend Privatsphäre.

Modernisiert und dennoch charmant

Das Gebäude wurde modernisiert, ohne seinen Charme zu verlieren. Der bestehende Massivholzboden wurde restauriert, unter einer Treppe entdeckte Wandfliesen aus den 20er-Jahren zieren nun die Küche. Schon allein wegen der Heizungskosten sind zwar neue Fenster eingebaut worden, dafür sind die Türen aus dem Bestand.

Fotostrecke
/
Dachbodenfund: ein schwerer, gusseisener Steinkohleofen.

© Privat

Architekt Ralph Burghardt während des Umbaus auf der Terrasse.

© Privat

Früher waren im Gebäude die Werke des Künstlers Erich Walz ausgestellt.

© Privat

Die Bilder, die den Bestand zeigen oder während des Umbaus aufgenommen wurden, veranschaulichen, was sich in den vergangenen Monaten in der "Alten Kinderschule" getan hat.

© Privat

Die Bilder, die den Bestand zeigen oder während des Umbaus aufgenommen wurden, veranschaulichen, was sich in den vergangenen Monaten in der "Alten Kinderschule" getan hat.

© Privat

Die Bilder, die den Bestand zeigen oder während des Umbaus aufgenommen wurden, veranschaulichen, was sich in den vergangenen Monaten in der "Alten Kinderschule" getan hat.

© Privat

Die Bilder, die den Bestand zeigen oder während des Umbaus aufgenommen wurden, veranschaulichen, was sich in den vergangenen Monaten in der "Alten Kinderschule" getan hat.

© Privat

Die Bilder, die den Bestand zeigen oder während des Umbaus aufgenommen wurden, veranschaulichen, was sich in den vergangenen Monaten in der "Alten Kinderschule" getan hat.

© Privat

Die Bilder, die den Bestand zeigen oder während des Umbaus aufgenommen wurden, veranschaulichen, was sich in den vergangenen Monaten in der "Alten Kinderschule" getan hat.

© Privat

Die Bilder, die den Bestand zeigen oder während des Umbaus aufgenommen wurden, veranschaulichen, was sich in den vergangenen Monaten in der "Alten Kinderschule" getan hat.

© Privat

Ein Blickfang ist ein alter, 250 Kilogramm schwerer gusseiserner Steinkohleofen, den Ralph Burghardt auf dem Dachboden gefunden hat – auch wenn er nicht mehr in seiner Funktion als Wärmequelle genutzt wird, hat dieser Zeitzeuge, mittlerweile sandgestrahlt und aufgepeppt, ein Plätzchen im großen Saal im Erdgeschoss gefunden.

Tag der offenen Tür am Sonntag, 21. Juli

Alle Interessierten können sich beim Tag der offenen Tür am 21. Juli ganz ungezwungen ein Bild vom Ergebnis der umfangreichen Umbauarbeiten machen. Das Ferienhaus ist am Sonntag von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Die Besucher können durch das Haus gehen und sich „in aller Muße umschauen“, wie es der Architekt formuliert. Der Tag soll aber auch allen älteren Hausenern die Gelegenheit bieten, „ihren“ alten und zugleich neuen Kindi zu besuchen, betont Burghardt.

Zu bestaunen gibt‘s zudem ausgewählte Werke von Erich Walz. Der Künstler und Holzschneider hat das Gebäude zuletzt als Galerie genutzt und Ralph Burghardt hat dessen Nachlass übernommen. Dass diese nun auch wieder die Räume des Ferienhauses verschönern, stellt einen gelungenen Bezug zu dieser Zeit und der ehemaligen Nutzung des Gebäudes her. Wer übrigens Gefallen an den ausgestellten Kunstwerken findet, kann diese auch käuflich erwerben, informiert Ralph Burghardt.

Das Ferienhaus „Alte Kinderschule“ liegt zentral in der Hausener Ortsmitte –

Adresse: Junkergarten 3, 72361 Hausen am Tann. Weiter Informationen gibt es auf der Ferienhaus-Webseite.

Diesen Artikel teilen: