Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Fußball

Tabellenführung in der Landesliga verteidigt: FC 07 Albstadt setzt sich beim SV Kehlen durch

08.09.2019

von Dieter Frank

Tabellenführung in der Landesliga verteidigt: FC 07 Albstadt setzt sich beim SV Kehlen durch

© Eibner

Der FC 07 Albstadt holte den fünften Sieg.

Der Landesliga-Spitzenreiter aus Albstadt gab sich beim Tabellen-15. keine Blöße. „Wir haben heute den Kampf gegen die gute und aggressive Kehlener Mannschaft angenommen“, lobte Trainer Alexander Eberhart nach dem 4:1.

Kehlen begann die Partie entschlossen und hatte bereits nach drei Minuten die Chance zur Führung. Albstadt-Keeper Chris Leitenberger war jedoch hellwach und lenkte den Versuch von Marcel Scheuböck mit einer Glanzparade über die Latte (3. Minute).

Keine drei Minuten später hätte der FC 07 in Führung gehen müssen. Den Freistoß von Hakan Aktepe aus 25 Metern konnte SVK-Keeper Serkan Ünal mit Mühe klären, aber die Nachschüsse von Denis Banda und Armin Hotz aus kurzer Distanz wurden von der Linie geschlagen (6.).

Nullsiebener legen zu

Albstadt wurde immer stärker und dominierte jetzt die Begegnung nach Belieben. Doch nach gut einer halben Stunde war für Kehlen die Überraschung zum Greifen nah. Eine Hereingabe von David Bernhard köpfte Martin Schreiner aus kurzer Distanz links neben den Pfosten (26.).

Die Nullsiebener schlugen zurück, eine Abseitsstellung verhinderte jedoch zunächst die Führung. Beim nächsten Versuch war Kehlen jedoch machtlos: Ein weiter Abschlag von Leitenberger erreichte kurz vor der Strafraumgrenze Banda, dessen Heber aus 20 Metern Entfernung bedeutete das 1:0 (31.).

Kehlen gleicht aus

Mit dem Rückstand wollte sich der SVK jedoch nicht abfinden und schockte die Blau-Weißen kurz vor dem Gang in die Kabinen. Jonas Klawitter nutzte nach Vorlage von Bernhard eine kurze Orientierungslosigkeit der FC07-Abwehr eiskalt zum Ausgleich (42.).

Das 1:1 hatte jedoch nur wenige Minuten Bestand, Albstadt holte umgehend zum Gegenschlag aus. Banda lief auf der linken Außenbahn allein auf das Kehlener Tor zu, der SVK-Keeper konnte den scharfen Schuss zwar noch klären, Ilja Nebrigic war jedoch zur Stelle und sorgte per Nachschuss für die 2:1-Pausenführung der Nullsiebener.

Albstadt macht Druck

Nach dem Wiederanpfiff machte Albstadt weiter Druck, Akin Aktepes Schuss strich aber knapp links am Pfosten vorbei (47.). Die Eberhart-Truppe dominierte das Spielgeschehen, Kehlen musste fortschreitend seinem hohen kämpferischen Einsatz und seiner enormer Laufbereitschaft Tribut zollen.

Doch die Gastgeber kämpften – auch nachdem der eingewechselte Daniel Dehner aus kurzer Distanz zum vorentscheidenden 1:3 in die Kehlener Maschen köpfte (69.). Die Gastgeber kämpften bis zum Umfallen, an der Überlegenheit der Gäste war jedoch nicht zu rütteln.

Endriß mit der Entscheidung

Und so war es schließlich Matthias Endriß, der für den Schlusspunkt sorgte. Einen Abwehrfehler von SVK-Torwart Ünal nutze er zum 4:1-Endstand. „Wir hatten unter dem Strich heute unfassbar viele Chancen und hätten am Ende deutlich höher gewinnen können“, bilanzierte Eberhart.

Diesen Artikel teilen: