Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Tischtennis

TSV-Sextett wackelt nach starkem Start: Nusplingen gewinnt 9:6 gegen Derendingen

15.09.2019

Von Michael Klaiber

TSV-Sextett wackelt nach starkem Start: Nusplingen gewinnt 9:6 gegen Derendingen

© Moschkon

Joachim Henle & Co. holten den ersten Sieg.

Der Landesliga-Absteiger aus Nusplingen startete mit einem Arbeitssieg in die neue Runde.

Der TV Derendingen war für die Bärataler der erwartet schwere Gegner zum Start in die Landesklasse-Saison. Das TSV-Sextett musste alles in die Waagschale werfen, um nach drei Stunden Spielzeit die Platten als Gewinner zu verlassen.

Mit 9:6 setzten sich die Heuberger durch: Axel Hauser machte mit seinem zweiten Einzelsieg im hinteren Paarkreuz den Deckel drauf.

Führung nach den Doppeln

Nach den Eingangsdoppel lag der TSV mit 2:1 vorne, denn lediglich Jörg Ritter/Joachim Henle mussten sich im fünften Satz ihren Kontrahenten geschlagen geben, während Sascha Gaa/Christoph Klaiber (3:1) als auch Axel Hauser/Jürgen Sauter (3:0) zu deutlichen Erfolgen kamen.

Vorsprung ausgebaut

Im vorderen Paarkreuz gewannen sowohl Christoph Klaiber gegen Amro Makki als auch Sascha Gaa gegen Marco Varga jeweils in vier Sätzen und Nusplingen führte mit 4:1.

In der Mitte setzte es daraufhin zwei Niederlagen für die Heuberger. Jörg Ritter unterlag Benedikt Schnabel mit 1:3 und Jürgen Sauter musste Michael Strebel zu dessen Erfolg gratulieren. Joachim Henle besiegte im Anschluss Achim Kraemer deutlich in drei Durchgängen und auch Hauser gewann souverän mit 3:0 gegen Johannes Untraut.

Derendingen hegt Hoffnung

Nach dem 3:6-Rückstand kam Derendingen wieder heran. Im Spitzeneinzel musste sich Klaiber seinem Kontrahenten Varga mit 1:3 geschlagen geben, doch Gaa stellte mit seinem zweiten Einzelerfolg über Makki den alten Drei-Punkte-Abstand (7:4) wieder her.

Ritter verlor danach sein zweites Einzel unglücklich in vier Sätzen, doch Sauter konnte quasi zeitgleich seinen Gegner Benedikt Schnabel in drei Sätzen niederringen. Henle musste gegen Untraut anschließend zwar noch eine 0:3-Niederlage einstecken, doch Hauser sorgte mit einem Vier-Satz-Erfolg über Kraemer für den 9:6-Endstand aus Nusplinger Sicht

Diesen Artikel teilen: