Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Binsdorf

Stromspeicher sind die Lösung der Zukunft – und der Gegenwart

16.05.2019

von Pressemeldung Thomas Preuhs Holding GmbH

Stromspeicher sind auf dem Vormarsch. Als wichtiger Bestandteil der Energiewende setzen sie sich immer weiter durch.

Stromspeicher sind die Lösung der Zukunft – und der Gegenwart

© Pulse

Haben ein unscheinbares Äußeres, stecken aber voller Energie: Batteriespeicher sammeln selbst erzeugten Strom für eine spätere Verwendung.

ANZEIGE

Vor allem im Neubau wird ein Großteil von Photovoltaik-Anlagen inzwischen mit Batteriespeichern kombiniert. Ein Speicher sammelt den selbst erzeugten Strom zur späteren Verwendung.

Das heißt, Solarstrom kann auch dann genutzt werden, wenn keine Sonne scheint. Der Strom muss nicht ins öffentliche Netz eingespeist und später teuer zurückgekauft werden.

Speicher schaffen Unabhängigkeit

Wer als Hausbesitzer seine Energie mit einer Photovoltaik-Anlage selbst erzeugt, kann mit einem Speicher seine Stromrechnung nachhaltig senken. Speicher machen deutlich unabhängiger von Energieversorgungsunternehmen.

Denn der überschüssig erzeugte Strom kann dann genutzt werden, wenn er wirklich gebraucht wird, also beispielsweise in den Abendstunden, wenn keine Sonne mehr scheint.

Erkenntnis kommt im Mittelstand an

Der Speichermarkt wächst rasant. Wurden 2015 in Deutschland noch 15.000 Speicher installiert, waren es 2018 über 40.000. Das Wachstum betrifft sowohl Hausanlagen wie auch den Gewerbebereich. Gerade im Mittelstand hat sich die Erkenntnis durchgesetzt, dass selbst erzeugter Solarstrom die Energiekosten erheblich senken kann.

Preise sind rasant gesunken

Es gibt mehrere Hundert verschiedene Modelle von Batteriespeichern auf dem deutschen Markt. Dabei sind die Grenzen von Heim- zu Gewerbespeicher fließend geworden. Die Preise sind seit 2013 im Schnitt um 50 Prozent gesunken.

Vernünftige, leistungsfähige Speicher für den Hausbesitzer kosten heute ab etwa 5000 Euro. Der Preis hängt von der Bauart ab, von der Kapazität und dem Wirkungsgrad – und natürlich auch vom Hersteller.

Vor Ort informieren

Eine Auswahl an Speichern führender Hersteller sind am Sonntag (12 bis 17 Uhr) im Rahmen der Veranstaltung „Erlebnis Zukunft“ bei Solera in Binsdorf zu sehen.

Diesen Artikel teilen: