Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Zollernalbkreis

Straßenbau konträr: IHK-Vertreter sehen viel B27-Licht, aber auch viel B463-Schatten

20.07.2020

Von Klaus Irion

Straßenbau konträr: IHK-Vertreter sehen viel B27-Licht, aber auch viel B463-Schatten

© Nicole Leukhardt

Der Verkehrsexperte der IHK-Reutlingen, Thorsten Schwäger, und der Leiter der IHK-Geschäftsstelle Zollernalb, Jens Miklautz, im Gespräch mit ZAK-Verleger Daniel Welte.

Der Zollernalbkreis braucht eine bessere überregionale Verkehrsanbindung. Darüber sind sich alle einig. Ein Punkt: Der weitere Ausbau der Bundesstraßen 27 und 463. Vertreter der Industrie- und Handelskammer Reutlingen werden dabei nicht müde, für die derzeit drei Projekte zu trommeln.

Stellen Sie sich folgendes Szenario vor. Es ist ein großer Sportwettkampf. Drei Teilnehmer, in der Weltrangliste ihrer Sportart auf den Plätzen eins, zwei und drei geführt, sind die eindeutigen Favoriten auf Gold, Silber oder Bronze. Und am Ende dann gehen alle drei doch komplett leer aus.In der Praxis entspannter Überträgt man dieses „Drama“ einmal auf den Bundesstraßenbau in der Region Neckar-A...

92% des Artikels sind noch verdeckt.

Jetzt weiterlesen
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie hier Ihr ZAK+ Angebot, um den kompletten Artikel lesen zu können.
Diesen Artikel teilen: