Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Straßberg

Straßberger Burgnarren schlagen Innenminister Thomas Strobl zum Ritter

02.01.2020

Von Gudrun Stoll

Straßberger Burgnarren schlagen Innenminister Thomas Strobl zum Ritter

© Laurence Chaperon

Innenminister Thomas Strobl erhält den Straßberger Ritterschlag.

Die Straßberger können es kaum noch erwarten, bis mit dem Abstauben der Masken die fünfte Jahreszeit eingeläutet wird. Mit zu den Höhepunkten der Dorffasnet zählt der Ritterschlag am Schmotziga.

Im Sauseschritt nähert sich nach den Feiertagen und dem Jahreswechsel die fünfte Jahreszeit. In Straßberg werden diese närrischen Wochen durch einen besonderen Brauch geadelt: Am Schmotziga Doschdig erhält jedes Jahr ein VIP, also eine besonders bekannte und wichtige Persönlichkeit aus Politik, Wirtschaft oder Gesellschaft, den Ritterschlag.

Kretschmann war schon da

Im vorigen Jahr gab sich Ministerpräsident Winfried Kretschmann im Sitzungssaal des Straßberger Rathauses die Ehre. Im Jahr 2020 ist die Wahl des Burgnarrenvereins ebenfalls auf einen Landespolitiker gefallen: Am 20. Februar wird der baden-württembergische Innenminister Thomas Strobl in den Kreis der Straßberger Ordensträger aufgenommen und mit dem großen Falkenorden ausgezeichnet. Die Laudatio auf Strobl wird dessen Parteikollegin Dr. Nicole-Hoffmeister-Kraut halten.

Stelldichein des Kabinetts

Für die CDU-Wahlkreisabgeordnete und Wirtschaftsministerin dürfte diese Aufgabe mehr Spaß denn Mühe sein, schließlich ist die Balingerin ist seit dem Jahr 2018 ebenfalls Mitglied im erlauchten Kreis der Ritter und Gräfinnen. Zu diesen gehören Landräte, Regierungspräsidenten, Oberbürgermeister, Bürgermeister, Bankdirektoren, Offiziere und Politiker aus Bund und Land. Übrigens: Der Burgnarrenverein Straßberg geht 2020 in sein 44. Jahr.

Diesen Artikel teilen: