Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Fußball

Straßberg bittet Dotternhausen zum Derby: Plettenberg-Kicker brauchen drei Punkte

23.05.2019

Von Matthias Zahner

Straßberg bittet Dotternhausen zum Derby: Plettenberg-Kicker brauchen drei Punkte

© Moschkon

Im Abstiegskampf in der Landesliga braucht die Elf von Dotternhausens Spielertrainer Mathias Mauz (links) einen Derbysieg gegen TSV-Kapitän Marc-Philipp Kleiner (am Ball) und seine Straßberger.

Während es für Straßberg darum geht, möglichst gut diese Runde abzuschließen, will Dotternhausen auf den letzten Drücker dem Abstieg von der Schippe springen. Ein Derbysieg ist dazu am Freitag (19 Uhr) aber Pflicht.

TSV Straßberg – SV Dotternhausen (Freitag, 19 Uhr, Schmeien-Stadion).

„Es ist auf jeden Fall noch etwas drin“, sagt Dotternhausens Spielertrainer Mathias Mauz angesichts der drei Zähler Rückstand auf den Relegationsplatz. Mit vier Siegen aus den vergangenen sechs Begegnungen zwei davon gegen das Schlusslicht SG Kißlegg brachten sich die Kicker vom Plettenberg wieder in Schlagdistanz. „Für Dotternhausen geht es noch um sehr viel. Bei uns ist der Druck weg, wir können befreit aufspielen“, so Pfaff weiter, der mit seinem Team wie in der vergangenen Runde den Klassenerhalt frühzeitig perfekt gemacht und zuletzt in Kehlen beim 2:2 einen „verdienten Punkt“ eingefahren hat.

SV Ochsenhausen – TSG Balingen 2 (Samstag, 15.30 Uhr).

Mit dem 5:0-Sieg gegen die SG Kißlegg ist der TSG Balingen 2 ein weiterer Schritt in Richtung Klassenerhalt gelungen. „Für uns war es wichtig, Oberzell hinter uns zu lassen“, sagt TSG 2-Coach Joachim Koch. Einen Zähler haben die Eyachstädter nun Vorsprung auf die Oberschwaben, die den Relegationsplatz belegen und bereits heute Abend (19 Uhr) gegen den Tabellenvierten FV Biberach ran müssen. „Wir schauen auf uns“, gibt Koch zu verstehen, „es ist schwer, eine Prognose abzugeben, aber vermutlich reichen uns sechs Punkte aus den letzten drei Spielen, um die Klasse zu halten.“

Diesen Artikel teilen: