Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Balingen

Stiller Protest in Ostdorf: Die Aktion Grüne Kreuze hat den Zollernalbkreis erreicht

11.11.2019

Von Thomas Haug

Stiller Protest in Ostdorf: Die Aktion Grüne Kreuze hat den Zollernalbkreis erreicht

© Thomas Haug

Ernst Aufrecht (links) und Tobias Waidelich unterstützen die Aktion Grüne Kreuze.

Auf vielen Äckern und Wiesen findet man bundesweit neuerdings grüne Kreuze. Auch die Ostdorfer Landwirte Ernst Aufrecht und Tobias Waidelich haben auf ihren Äckern und Wiesen grüne Kreuze aufgestellt. Die Aktion soll den Verbrauchern die Wichtigkeit der heimischen Landwirtschaft in Erinnerung rufen und zum Nachdenken anregen. Das Kreuzsymbol solle dabei auf das Sterben von kleinen und mittleren landwirtschaftlichen Betrieben hinweisen.

Ernst Aufrecht macht bei der Aktion mit, weil er sich solidarisch mit allen Landwirten zeigen will. Der ehemalige Filialleiter ist bereits in Rente und bewirtschaftet nebenbei 38 Hektar Acker- und Grünland. „Die Wertschätzung der Landwirtschaft in der Bevölkerung ist nicht mehr die, die sie mal war“, prangert Aufrecht an. Heutzutage könne man 50 bis 60 Hektar bewirtschaften und man müsse trotzdem...

94% des Artikels sind noch verdeckt.

Jetzt weiterlesen
Erhalten Sie unbegrenzt Zugriff auf alle Inhalte des ZAK.
Diesen Artikel teilen: