Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Balingen

Stefan Helbing verlässt den Doppeldecker

29.05.2019

Von John Warren

Stefan Helbing verlässt den Doppeldecker

© John Warren

Stefan Helbing hört als Wirt des Doppeldeckers auf, bleibt Balingen als Gastronom aber treu.

Nach dem Finale der Fußball-Champions-League ist erst mal Schluss: Stefan Helbing wird dann die Kneipe Doppeldecker nicht mehr betreiben, bleibt der Balinger Gastronomie aber treu.

Etwas mehr als drei Jahre hat Stefan Helbing die Kultkneipe Doppeldecker am Rand der Balinger Innenstadt betrieben. Am Samstag endet diese Ära.

Warum hört Helbing als Doppeldecker-Wirt auf?

„Ich habe mich entschlossen, jetzt nach mehr als drei Jahren einen Schlussstrich unter das Kapitel Doppeldecker zu setzen“, sagt der Kneipenbetreiber.

Zur Erinnerung: Ende 2018 hörten die Betreiber des sich im gleichen Gebäude befindenden Hotel-Restaurants Pfeffermühle, die Familie Branscheidt, auf. Von dort hatte Helbing zuvor die Speisen für seine Gäste im Doppeldecker bezogen. Mit den neuen Pfeffermühlen-Pächtern wurde keine solche Abmachung getroffen, Helbing servierte seinen Gästen fortan Essen von außerhalb.

„Wir hatten unterschiedliche Vorstellungen, wie es mit den beiden Einrichtungen weitergehen soll, und daher die Zusammenarbeit jetzt beendet“, fasst Helbing zusammen.

Wie geht es für Helbing weiter?

Der Gastronomie und Balingen bleibt der gebürtige Straßberger jedoch weiter treu. Seine Konzentration gilt fortan dem Sonnenkeller am Viehmarktplatz, den er bereits seit 15 Jahren betreibt.

Ab Mitte Juli, einhergehend mit dem Bang-Your-Head-Festival, möchte er den Sonnenkeller zu einem ganzwöchigen Betrieb ausweiten. „Spätestens mit dem Start der Bundesliga-Saison im August soll der ganzwöchige Betrieb fest etabliert sein“, sagt Helbing.

Aktuell ist der Sonnenkeller nur an Wochenenden geöffnet.

Fußball-Fans haben weiterhin eine Heimat

„Bundesliga, Champions- und Europa League – das wird es künftig im Sonnenkeller geben“, blickt der Wirt voraus. „Die Fußball-Übertragungen liefen bis zuletzt sehr gut im Doppeldecker, da wäre es doch schade, wenn ich das im Sonnenkeller nicht anbieten würde.“

Eine reine Fußball-Kneipe wird der Sonnenkeller aber selbstverständlich nicht, sondern behält seinen Charakter als Konzert- und Veranstaltungszentrum.

Wie es mit dem Doppeldecker als Kneipe weitergeht, steht derzeit noch nicht fest.

Abschied vom Doppeldecker fällt nicht leicht

Die Zeit als Betreiber des Doppeldeckers bereut er keineswegs. „Ich finde, der Doppeldecker ist ein sehr attraktives Objekt und ich hoffe, dass es hier weitergeht“, so Helbing.

Fotostrecke
/
Fußball, Comedy, Konzerte, gute Gespräche und natürlich viel Spaß: Eindrücke der vergangenen drei Jahren aus der Balinger Kultkneipe Doppeldecker.

© Privat

Fußball, Comedy, Konzerte, gute Gespräche und natürlich viel Spaß: Eindrücke der vergangenen drei Jahren aus der Balinger Kultkneipe Doppeldecker.

© Privat

Fußball, Comedy, Konzerte, gute Gespräche und natürlich viel Spaß: Eindrücke der vergangenen drei Jahren aus der Balinger Kultkneipe Doppeldecker.

© Privat

Fußball, Comedy, Konzerte, gute Gespräche und natürlich viel Spaß: Eindrücke der vergangenen drei Jahren aus der Balinger Kultkneipe Doppeldecker.

© Privat

Fußball, Comedy, Konzerte, gute Gespräche und natürlich viel Spaß: Eindrücke der vergangenen drei Jahren aus der Balinger Kultkneipe Doppeldecker.

© Privat

Fußball, Comedy, Konzerte, gute Gespräche und natürlich viel Spaß: Eindrücke der vergangenen drei Jahren aus der Balinger Kultkneipe Doppeldecker.

© Privat

Fußball, Comedy, Konzerte, gute Gespräche und natürlich viel Spaß: Eindrücke der vergangenen drei Jahren aus der Balinger Kultkneipe Doppeldecker.

© Privat

Fußball, Comedy, Konzerte, gute Gespräche und natürlich viel Spaß: Eindrücke der vergangenen drei Jahren aus der Balinger Kultkneipe Doppeldecker.

© Privat

Fußball, Comedy, Konzerte, gute Gespräche und natürlich viel Spaß: Eindrücke der vergangenen drei Jahren aus der Balinger Kultkneipe Doppeldecker.

© Privat

Fußball, Comedy, Konzerte, gute Gespräche und natürlich viel Spaß: Eindrücke der vergangenen drei Jahren aus der Balinger Kultkneipe Doppeldecker.

© Privat

Fußball, Comedy, Konzerte, gute Gespräche und natürlich viel Spaß: Eindrücke der vergangenen drei Jahren aus der Balinger Kultkneipe Doppeldecker.

© Privat

Die Bar habe er damals mehr durch Zufall übernommen, der Kontakt entstand, weil er die Musiker seiner Konzerte stets in der Pfeffermühle unterbrachte. „Ich habe in den letzten drei Jahren hier viel Herzblut reingesteckt, daher gehe ich mit einem lachenden und einen weinenden Auge“, sagt Helbing.

„Ich glaube weiter an Balingen, auch wenn sich die Stadt in den letzten Jahren für mich als Gastronom nicht so entwickelt hat, wie ich es mir gewünscht hätte.“

Ein würdiger Abschied

Wer sich im Doppeldecker ein letztes Mal von Stefan Helbing ein Bier zapfen lassen möchte, hat dazu noch am Samstagabend Gelegenheit. In der Bar wird mit dem Champions-League-Finale die letzte große Fußballpartie der Saison übertragen.

„Ich denke, mit diesem Spiel kann man sich gut vom Doppeldecker verabschieden.“

Diesen Artikel teilen: